17.02.2020 06:00 |

Plus drei Mandate

Bauernbund feiert bei Kammer-Wahl Erdrutschsieg

Die ÖVP-Dominanz bei den Bauern ist keine Überraschung. Dass der Bauernbund mit Rupert Quehenberger an der Spitze bei der Landwirtschaftskammerwahl aber gar drei Mandate dazugewann, lässt staunen. Sonst gibt es nur Verlierer.

„Jetzt ist die Wiese gemäht, zum Glück gab es keine Steine“, jubelt Rupert Quehenberger, der ganz klare Gewinner dieser Wahl. Das Ergebnis übertraf selbst seine Erwartungen. Der Bauernbund baute seine mächtige Position mit einem Plus von drei Mandaten noch weiter aus und hat jetzt 24 (von 28) Sitze inne. Der Unabhängige Bauernverband bröckelte ordentlich und verlor zwei Mandate. „Unerklärlich“, ist Spitzenkandidat Josef Tiefenbacher aus Niedernsill enttäuscht. Drei Sitze verbleiben bei den Unabhängigen, einer bei den Freiheitlichen und Hannes Költringer. Die SPÖ-Bauern mit dem Dorfgasteiner Vize-Bürgermeister Michael Leitner fallen aus der Kammer-Vertretung.

Grüne nach erstem Antreten enttäuscht


Enttäuschung auch bei den Grünen, die nach 15 Jahren Pause erstmals wieder antraten und den Einzug nicht schafften: „Das ist alles andere als lustig“, ist Ferdinand Oberascher, der grüne Listenführer aus Thalgau, frustriert.

Grund zur Enttäuschung ist auch die Wahlbeteiligung: 2015 betrug sie bereits nur 51,1 Prozent und sie rasselte jetzt noch weiter hinunter: 44,6 Prozent von 32.000 Wahlberechtigten machten bei dieser Entscheidung ihr Kreuzerl.

Auch durch das Ergebnis der Bezirksbauernkammer-Wahlen zieht sich ein roter Faden: Der schwarze Bauernbund gewann überall an Stärke.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol