22.01.2020 15:20 |

Kultur-Verständnis

Kunstverein-Chef Séamus Kealy geht in sein 7. Jahr

17.000 Besucher aller Geschlechter und beinahe jeden Alters waren im Vorjahr auf den 3.000 Quadratmetern des Künstlerhauses Salzburg vertreten, dessen Geschäftsführer Seamus Kealy in seine siebte Saison startet. Finanziell ausreichend dotiert und mit Ambitionen von Kinderkunstvermittlung bis zu Topstars der Szene.

„Die Lebensqualität ist hier großartig, da kann das oft ebenso gelobte Irland nicht immer mithalten“, sagt ein Wissender: KV-Direktor Seamus Kealy (47), in Irland sowie Kanada aufgewachsen. Auch im Umsetzen seiner Ideen fühlt er in Salzburg keine Fesseln, bewegt sich viel über die Grenzen hinaus. Und holt viel von jenseits der Grenzen herein ins ehrwürdige und permanent renovierungsbedürftige Kunst-Haus an der Hellbrunner Straße. Seit 1844 beherbergt die Villa die Szene mit Ausstellungsräumen und Ateliers. „Finanziell sind wir so aufgestellt, dass es sich gut ausgeht, 344.000 Euro kommen von Stadt, Land und Bund, ein Drittel verbuchen wir unter Eigenwirtschaftlichkeit“, erklärt Präsidentin Elfrid Wimmer-Repp, die auf eine Extra-Finanzspritze des Landes, 100.000 € zweckgebunden für Renovierungen, verweisen kann. Wobei das Land zudem mit drei Tranchen a 20.000 € nachbesserte.

Das Ausstellungsjahr 2020 weist eine verflochtene Materie auf, Migration und Demokratie-Erosion spielen eine Rolle. Los geht es mit dem Niederösterreicher Gernot Wieland im Großen Saal, inklusive Kunstgespräch am Vorabend (7.2). Seine Schwerpunkte: Fakt und Fiktion in Form von Filmen, Zeichnung, Lecture Performance und Installationen. Im Kabinett startet zeitgleich Declan Clarke mit seiner Geschichte elektronischer Kommunikation. Kultstatus-Filmer Omer Fast gastiert auch wieder im Künstlerhaus. Roland Ruess

Roland Ruess
Roland Ruess
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.