12.01.2020 17:52 |

In Premstätten:

Schlammschlacht um eine Deponie

Riesenaufregung herrscht aktuell in Premstätten. Der Grund: eine geplante Baurestmassendeponie, 18 Fußballfelder groß. Inklusive neuer Autobahnzufahrt. Zwei Fraktionen schießen jetzt scharf: ÖVP-Bürgermeister Anton Scherbinek und auf der Gegenseite „Pro Premstätten“ rund um SPÖ-Mann Alfred Kopfer.

Eine Baurestmassendeponie lässt die Wogen in Premstätten hoch gehen, ein Antrag für ein UVP-Verfahren beim Land Steiermark wurde von der Firma Strabag gestellt. Eine wichtige Rolle spielt auch ein möglicher Vollanschluss an die A2 (neue Autobahnauffahrt) in diesem Bereich.

Bürgermeister Scherbinek und „Pro Premstätten“-Sprecher Alfred Kopfer liefern sich ein heißes Duell. Am 18. 12. wurde im Gemeinderat beschlossen, den A2-Vollanschluss zu kippen. Nur: Die Asfinag weiß laut Sprecher Walter Mocnik davon nichts. „Und der Antrag, die Planung zu stoppen, wurde von Scherbineks Gruppe abgelehnt“, sieht Gemeindekassier Kopfer ein Spiel mit doppeltem Boden. Der Ortschef entgegnet: „Es gibt keinen A2-Vollanschluss bis zur Klärung der dauerhaften Verhinderung der Deponie.“

Beide Seiten fahren derzeit schwere Geschütze auf: Kopfer beschuldigt Scherbinek des Amtsmissbrauchs (weil er im Alleingang Entscheidungen getroffen haben soll). Weiters sagt er: „Satte private Erlöse aus Grundstücksverkäufen gibt es für Scherbinek nur, wenn der Vollanschluss gebaut wird, was wiederum freie Fahrt für eine Deponie bedeutet!“

Scherbinek kontert: „Das sind haltlose Unterstellungen. Ich habe dort nie Grundstücke besessen. Das ist alles politisch motivierter Schwachsinn. Niemand will diese Deponie in Premstätten haben. Auch ich nicht.“

Kopfers nächster Giftpfeil Richtung Scherbinek: „Man versucht, uns von ,Pro Premstätten‘ durch das Einschalten der Baupolizei auf unserem privaten Grund und Boden klein zu kriegen.“ Die Antwort des Bürgermeisters: „Diese Gruppierung trägt nichts zur Lösung des Problems bei, betreibt lediglich einen schmutzigen Wahlkampf.“

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 20°
einzelne Regenschauer
8° / 20°
einzelne Regenschauer
8° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
einzelne Regenschauer
7° / 15°
einzelne Regenschauer