08.01.2020 07:30 |

Volksanwalts-Causa

Lärmbelästigung: Aufregung um Freikirche in Graz

Trommeln, lautes Singen, Lautsprecher-Musik: Weil sich die Anrainer einer Grazer Siedlung massiver Lärmbelästigung durch eine afrikanische Freikirche ausgesetzt fühlen, wird nun sogar die Volksanwaltschaft aktiv. Die Grazer FPÖ wirft Bürgermeister Nagl Untätigkeit in dem seit 2014 schwelenden Konflikt vor. Schon seit einiger Zeit bemüht sich die Polizei um Streit-Schlichtung.

Der zermürbende Nachbarschaftsstreit begann, nachdem die Afrika-Freikirche „Beautiful Gate Christian Church“ in das leerstehende Gebäude eines Lebensmitteldiscounters eingezogen war. 2017 erfolgte eine Bauverhandlung, in der das Haus in ein Vereinslokal umgewidmet wurde. „Die Anrainer hatten damals keine Parteistellung - und leiden seither an Lärmbelästigung, auch an Feiertagen“, schlägt Alexis Pascuttini, Göstinger Bezirksvorsteher-Stellvertreter (FPÖ), Alarm.

Anzeigen wegen Ruhestörung
Auch in der besinnlichen Weihnachtszeit wollte keine Ruhe in der Augasse einkehren. Immer wieder flammt der Konflikt auf, wie Kurt Kemeter, Grazer Stadtpolizeikommandant bestätigt: „Im Projekt ,Gemeinsam sicher’ versuchen wir nach wie vor, alle Streitparteien an einen Tisch zu bringen.“

Im Büro von Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) weist man den Vorwurf der Untätigkeit zurück. In der Causa sei die Baubehörde im Ressort von Vizebürgermeister Mario Eustacchio - übrigens ein Freiheitlicher - zuständig. Die Volksanwaltschaft wartet indes auf eine Stellungnahme der Stadt Graz zum Streitfall.

Jörg Schwaiger
Jörg Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Donnerstag, 23. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.