04.01.2020 08:30 |

Eigene Kinder gequält

Sechsfache Mutter wegen Erziehung angeklagt

Ein Fall von häuslicher Gewalt gepaart mit einem eigenwilligem Verständnis von Kindererziehung wird am Dienstag im Landesgericht verhandelt: Eine junge tschetschenische Mutter ist anklagt. Sie soll ihre sechs Töchter und Söhne jahrelang grausam behandelt haben.

Ihre vier Töchter sind 19, 17, 9 und vier Jahre alt - die beiden Söhne 15 und 13. Allen sechs soll die Mutter Gewalt angetan haben - und das teils über mehrere Jahre. Von „zahlreichen massiven Übergriffen“ schreibt die Salzburger Staatsanwaltschaft und wirft der Frau dabei zweifache fortgesetzte Gewaltausübung und Körperverletzungen vor.

Brutale Gemeinheiten 
Die Kinder schilderten den Behörden teils unfassbare Gemeinheiten: Schläge mit dem Staubsauger, Boxhiebe in den Bauch, das Ausreißen von Haaren und sogar Würge-Attacken. Einen Sohn soll sie am Kopf gepackt und in die Toilette gesteckt haben, ihre Jüngste soll sie im Alter von nur zwei Jahren mit Hauspatschen geschlagen haben. Über sieben Jahre musste die Älteste die Tortur der Anklage nach aushalten, bei der Zweitältesten waren es fünf Jahre.

Motiv: allgemeine Unzufriedenheit
Das alles aus „allgemeiner Unzufriedenheit“, heißt es in der Anklage: Sie wolle ihren Nachwuchs „zu guten tschetschenischen Kindern erziehen“, sei aber mit der Kleidungswahl – vor allem ihrer Töchter – und mit der Hausarbeit unzufrieden gewesen. Zu den Vorwürfen ist die Frau nicht geständig. Im Hintergrund tobt zudem ein Obsorge-Streit. Der Prozess ist für Dienstag anberaumt.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.