31.12.2019 07:06 |

„Krone“-Überblick

Das Jahr 2019 in Salzburgs Wirtschaft

Die Bruchlandung bei Thomas Cook? Die Pistensanierung am Flughafen? Oder gar die zweite Pleite der Gaißauer Bergbahn GmbH? Das Wirtschaftsjahr 2019 hatte es in Salzburg in sich - mit allen Höhen und Tiefen. Ein „Krone“-Überblick über ein bewegtes Jahr.

Oberndorfer Druckerei

Der 28. Mai 2019 war ein rabenschwarzer Tag für die 160 Angestellten der Oberndorfer Druckerei. Mit drei möglichen Investoren wurden über mehrere Wochen Gespräche geführt. Einer davon blieb übrig. Der machte aber einen Rückzieher. Die letzte größere Traditionsdruckerei in Salzburg war somit Geschichte. Die Passiva? 15,1 Millionen Euro!

Geisterhäuser in Badbruck

Neun Monate nach der Insolvenz der Projektmanagement Ferienpark Gastein GmbH sind die sechs Rohbauten in Gastein immer noch nicht verkauft. „Wir haben zwar einen Käufer für die Blocks gefunden, der Vertrag muss aber erst vom Gericht abgesegnet werden“, sagt Masseverwalter Wolfgang Kleibel. Ob 2020 Leben in die Geisterblocks einkehrt?

Skischaukel Gaißau-Hintersee

„Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende“, heißt es im Oktober nachdem die Gaißauer Bergbahn GmbH zum zweiten Mal in zwei Jahren Pleite ging. Acht Grundeigentümer schickten die Liftgesellschaft rund um den chinesischen Mehrheitseigentümer Zhonghui Wang in die Insolvenz! Die Passiva? Geschätzt 1,7 Millionen Euro! Nun sind die Karten neu gemischt, im Jänner wird verhandelt.

Bruchlandung bei Thomas Cook

Die Pleite des Reiseriesen traf vor allem den Tourismus in Saalbach-Hinterglemm schwer. Von rund 100.000 Nächtigungen blieben viele unbezahlt.

Business-Talk

Wirtschaft im Dialog: Die Österreichische Beteilungs AG und die „Krone“ luden Ende Juli ins Hotel Sacher! Neben Sebastian Kurz und Gewerkschaftschef Wolfgang Katzian begrüßte Salzburg-Chefredakteur Claus Pándi viele prominente Talk-Gäste.

42 Millionen Euro für Biosprit

Neue Kraft aus Abfallprodukten: Der Halleiner Zellstoff-Hersteller AustroCel baut eine neue Bioethanol-Anlage für insgesamt 42 Millionen Euro.

Frau Pappas zieht die Fäden

Knalleffekt beim Automobilriesen Pappas im Mai: Catharina Pappas übernahm die Anteile ihres Bruders! Nun lenkt sie den Konzern (Umsatz 2018: 1,7 Milliarden Euro).

Der Brexit lässt die Chefs schwitzen

Kommt er mit Abkommen? Oder doch ohne? Die schier unendlichen Debatten rund um den Brexit Ende Jänner halten längst nicht nur Skischulleiter in Atem, denen 300 britische Skilehrer im Februar fehlen könnten! Der Außenhandel zittert...

Die Luxemburger kauften den AVA-Hof

Paukenschlag im Salzburger Immobilien-Dschungl: Die Luxemburger Immobilien-Verwaltungsgesellschaft Jargonnant Partners (JP) kaufte den AVA-Hof. Ein zweistelliger Millionen Betrag floss an die CA Immo, das Gebäude soll revitalisiert werden.

Kapruner eröffneten Seilbahn-Traum

Nach zwei Jahren Bauzeit und stolzen 79 Millionen Euro Kosten ist Kaprun das einzige Talskigebiet Salzburgs mit einer direkten Anbindung in ein Gletscherskigebiet. Die „3K K-onnection“ führt auf 4,3 Kilometern Länge vom Maiskogel auf den Gletscher.

Flughafen Salzburg sanierte das Rollfeld

Fünf Wochen Bauzeit, rund 117.000 Tonnen Asphalt und 32 Millionen Euro Baukosten. Dazu: zehn Millionen Euro Verlust durch den Einnahmenausfall. Am 28. Mai 2019 öffnete dann endlich die neue Piste am Salzburger Flughafen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.