16.12.2019 08:14 |

Kein Geld für Kinder

GKK-Obmann: „Wollen eine unbürokratische Lösung“

Salzburgs GKK-Obmann Thom Kinberger will selbst eine möglichst unbürokratische Lösung für die Eltern beeinträchtigter Kinder im Pinzgau, die um einen Kostenersatz für Zahnbehandlungen kämpfen. Gelungen ist das noch nicht, Gespräche laufen.

Die Familien werden völlig allein gelassen. Weit fahren oder selbst zahlen kann doch nicht die Lösung sein?

Ich glaube auch, dass das unbürokratisch funktionieren muss. Die Eltern wünschen sich eine Kostenübernahme bei der Wahlzahnärztin in Zell am See. Das prüfen wir gerade.

Warum haben Sie dann Tirol angeboten? Klingt irgendwie skurril, dass das dort sehrwohl geht

Mit dem Krankenhaus in St. Johann/Tirol haben wir schon einen Vertrag. Das war nur als kurzfristige Übergangslösung gedacht.

Wie lange soll das noch dauern, die finanzielle Belastung für die Familien ist mit einigen hundert Euro pro Behandlung hoch.

Wir hoffen, dass es 2020 schon einen Tarif mit der Ärztin gibt.

Hält so eine regionale Lösung unter dem neuen Dach der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ab Jänner überhaupt?

Davon gehen wir aus.

Worauf müssen sich die Eltern langfristig einstellen?

Unser Ziel ist es, dass es im umgebauten Krankenhaus Mittersill wieder möglich sein wird.

Die Kassenreform wird von Arbeitnehmervertretern viel kritisiert. Werden Patienten ab Jänner generell auch Verbesserungen spüren?

Einheitliche Leistungen in vielen Bereichen, egal ob man aus Wien oder Salzburg ist.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.