11.12.2019 16:58 |

Nach Muren-Katastrophe

Bundesheer im Murtal: 13.000 Stunden im Einsatz

„Sehr anstrengend und sehr kalt!“ So war der Tenor der Bundesheer-Pioniere, die am Mittwoch ihren Assistenzeinsatz im Bezirk Murau beendet haben. Unwetter sorgten dafür, dass die Gemeinde Stadl-Predlitz zum Katastrophengebiet erklärt wurde. Schwere Schäden gab es auch an der Murtalbahn, dort dauern die Arbeiten noch an.

Die Soldaten arbeiteten unter härtesten Bedingungen - Mittwochvormittag hatte es im Schattbachgraben schon minus 13 Grad. Kein Wunder also, dass der steirische Militärkommandant Heinz Zöllner applaudierte: „Ich bin stolz auf meine Pioniere!“

In 13.000 Arbeitsstunden wurden Verklausungen beseitigt. Eine Stützwand, Krainerwand genannt, wurde errichtet, zahlreiche gebrochene Bäume wurden entfernt. Würde man die Mannstunden und andere Leistungen verrechnen, käme man auf 400.000 Euro für diesen Einsatz, rechnete Zöllner vor. Die Rekruten sind nun erleichtert: „Wir sind froh, dass wir zu Weihnachten wieder zu Hause sind“, sagte einer von ihnen.

Murtalbahn: Vollbetrieb in den Weihnachtsferien
Weiter unter Hochdruck wird an den Schäden der Murtalbahn gearbeitet, wo nach einem Erdrutsch Gleise verlegt worden waren. „Die Arbeiten an den Schadstellen gehen sehr gut voran“, weiß Ronald Kiss, Direktor der Steirischen Landesbahnen.

In den nächsten Tagen werden nun Schutzdämme errichtet, ab Montag kommt die Stopfmaschine an den Gleisen zum Einsatz. Ab den Weihnachtsferien soll die Strecke wieder durchgehend befahren werden.

Kevin Geißler/Alex Petritsch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
2° / 13°
stark bewölkt
3° / 14°
stark bewölkt
1° / 13°
stark bewölkt
8° / 15°
leichter Regen
2° / 13°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.