11.12.2019 15:00 |

Rote Kritik

Auinger: „Man löscht nicht das Feuer mit Benzin“

Die Salzburger Sozialdemokraten haben am Montag bei der Sitzung des Bundesparteivorstands der SPÖ in Wien der aufgestauten Wut Luft gemacht. Dabei stellten sie mit Vertretern anderer Bundesländer klar, dass es neben Wien auch noch ein restliches Österreich gibt und kritisierten auch Geschäftsführer Christian Deutsch.

Es war definitiv eine Krisensitzung in Wien: Walter Steidl, Bernhard Auinger, Karin Dollinger und Cornelia Ecker vertraten am Montag die Salzburger Roten bei der Sitzung des Bundesparteivorstands der SPÖ. Diese sparten nicht an Kritik an den momentanen Geschehnissen innerhalb der Partei.

Selbsterkenntnisse waren, dass man Benzin nicht mit Feuer löscht und dass die Partei selbst derzeitig ihr größter Feind ist.

Eine Kritik richtete sich in Richtung Geschäftsführer Christian Deutsch wegen der Entlassungen der Mitarbeiter via Email. „Das geht für eine Arbeiterpartei gar nicht“, so Auinger. Der Geschäftsführer wurde in der Sitzung quasi entmachtet. Künftig wird der Parteivorstand mehr für das Budget verantwortlich sein.

Personaldebatte sollte im Moment beendet sein
Ein weiterer Punkt, der den Salzburgern sauer aufstößt, war der Umgang mit der Mautbefreiung auf der Stadtautobahn zwischen der Grenze und Salzburg-Nord. Jahrelang hatten die Sozialdemokraten in Stadt und Land für die Maßnahme gekämpft. Als diese jetzt mit einen ÖVP-Antrag durchgesetzt wurde, stimmten die Genossen in Wien mit einem eigenen Antrag dagegen. „Wir und auch andere Bundesländer haben klar gemacht, dass Österreich nicht an der Grenze von Wien endet“, sagt der Stadtvize. Salzburgs Bundesrat Michael Wanner stimmte übrigens gegen die eigene Partei und für die Interessen von Salzburg.

Personell soll sich in der Bundesführung nichts ändern. Auinger tritt für Chefin Pamela Rendi-Wagner ein: „Sie hat sich eine Chance verdient“. Auch wenn sie sich natürlich irgendwann beweisen müsse. Gerade dafür wäre ein Wahlerfolg wieder einmal wichtig.

Felix Roittner

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.