20.11.2019 22:00 |

36.000 Euro überwiesen

Pongauerin ging Internetbetrügern ins Netz

Eine Pongauerin ist auf Internetbetrüger hereingefallen, die ihr gewinnbringende Geschäfte mit Bitcoins versprachen. Sie installierte ein Programm auf ihrem Computer, über das ein „Manager“ einer Schweizer Firma Zugriff auf ihre Bankdaten erhielt.

Laut Polizei wurden innerhalb von 24 Stunden 30.000 Euro überwiesen. Die 70-Jährige zahlte noch weitere 6000 Euro für einen angeblichen Gewinn von 20.000 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen