21.11.2019 06:00 |

Beim Doppler-Spital:

Neues Gesicht für Klinikportal

Große Pläne für den Einfahrtsbereich der Doppler-Klinik: Die Suchthilfe braucht dringend ein neues Gebäude, das am Parkplatz entsteht. Außerdem sollen ein Parkhaus (nur als Provisorium geplant) und ein Hypo-Turm mit Schwesternheim für die SALK integriert werden. Der Gestaltungsbeirat berät im Jänner weiter.

Noch ist die Suchthilfe – eine private Einrichtung – in einem Uralt-Gebäude auf gegenüberliegender Straßenseite untergebracht. Stationäre Therapien sind auf zwei Standorte in der Stadt aufgeteilt. Jetzt soll alles am derzeitigen Parkplatz der CDK zusammenwachsen. Ein Neubau im südlichen Teil entsteht. Auch die Doppler-Klinik wird sich mit einer Station einmieten. Daneben ist ein Parkhaus geplant. Und auch die Hypo-Bank bringt sich mit Plänen ein: Dort, wo der Bank-Flachbau steht, soll bald ein Turm in die Höhe wachsen. Die Landeskliniken bemühen sich um einen Standort für ein Schwesternheim mit 100 Betten. Derzeit sind noch die Substandard-Zimmer im Salzachgässchen von Schülern bewohnt.

Der Gestaltungsbeirat beratschlagte gerade an Ort und Stelle. Vorsitzender Ernst Beneder spricht von einem städtebaulichen Taifun, der sich vorm Areal zusammenbrauen könnte. Den Wächtern über das Stadtbild ist eine offene Sichtachse wichtig. Schützenswert ist auch ein Jahrhunderte alter Baumbestand.

Das Suchthilfe-Zentrum, Parkhaus und Hypo-Turm sollen jetzt in ein gemeinsames Bild zusammengeführt werden. Die Salzburg Wohnbau will schon 2020 die Bagger fürs Suchthilfezentrum auffahren lassen.

Ein großes Fragezeichen setzt der Gestaltungsbeirat hinter die Parksituation: Die weitere Entwicklung der Klinik sei zurzeit schwer abschätzbar, eine Tiefgarage deshalb nicht angedacht.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.