07.11.2019 11:00 |

Er blieb unversehrt

Vermisster Tiroler in Krankenhaus aufgetaucht

Der 32-Jährige aus dem Bezirk Kufstein, der seit dem 3. November abgängig war, ist am Mittwochabend wieder unverletzt nach Hause gekommen. Der Mann war zuvor zuletzt bei seiner Freundin in Passau in Deutschland gesehen worden und galt seither als vermisst. Die Polizei hatte zunächst ein Unglück bzw. einen Unfall befürchtet.

Der 32-Jährige war am 3. November gegen 17.00 Uhr in Passau in einen Bus mit dem Ziel „Passau Bahnhof“ gestiegen. Die Exekutive ging davon aus, dass er vom Bahnhof mit dem Zug nach Hause fahren wollte, wo er zunächst jedoch nicht angekommen war. Der Tiroler gab bei der Polizei an, in den Tagen seiner Abgängigkeit im Krankenhaus in Salzburg gewesen zu sein. Er habe keine Möglichkeit zu telefonieren gehabt, weil sein Handy nicht funktionierte, sagte der 32-Jährige der Exekutive.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen