05.11.2019 06:42 |

Schulessen aus Heim

„Kinder haben einen anderen Geschmackssinn“

„Kinder haben einen anderen Geschmackssinn als ältere Menschen“, äußert Mama Marion Kreiter ihren Unmut über die geplante Schließung der schuleigenen Küche im Neumarkter Ortsteil Sighartstein. 100 Speisen wurden täglich ausgegeben. Doch bald wird das Mittagsmenü aus dem Seniorenwohnheim geliefert.

Mit den kommenden Semesterferien soll der Herd in Volksschule Sighartstein kalt bleiben – Köchin Renate Hieger geht in den Ruhestand. Obwohl es einige Freiwillige geben soll, die den schuleigenen Betrieb weiterführen wollen, plant Bürgermeister Adi Rieger, dass die Kinder und die Kleinen aus dem angrenzenden Kindergarten und der Krabbelstube künftig von der Küche des drei Kilometer entfernten Seniorenwohnheims mitversorgt werden. Denn die Gemeinde müsste 100.000 Euro in die Modernisierung investieren.

„Unsere Köchin hat ständig neue Sachen ausprobiert und ist auf die Wünsche der Kinder eingegangen. Das kann eine Großküche nicht“, bedauert Direktorin Elisabeth Drda, die nie über die Pläne informiert wurde.

Auch den Müttern schmeckt eine Schließung so gar nicht: „Wir sind dafür, dass wieder jemand gefunden wird, der für unsere Kinder um 3,90 Euro frisch kocht.“ Marion Kreiter kennt das Spielchen schon aus Zeiten, als ihre Tochter noch in den Kindergarten gegangen ist. „Teilweise hat das Essen aus dem Seniorenwohnheim nach gar nichts geschmeckt.“

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen