30.10.2019 08:00 |

Liga kommissioniert

Pannenserie um den Grazer Stadionrasen

Nach Pilzbefall im August mussten jetzt wieder Teile des Spielfeldes getauscht werden. Bei der Kommissionierung der Merkur-Arena droht heute sogar Entzug der Stadionzulassung

Wir haben den schönsten Rasen der Bundesliga„, frohlockte Sportstadtrat Kurt Hohensinner noch beim “Krone„-Stadiongipfel Anfang Oktober und verwies dabei auf eine Umfrage der Fußballer-Gewerkschaft VdF, bei welcher der Rasen der Merkur-Arena in der letzten Saison tatsächlich zur österreichischen Nummer eins gewählt wurde. Doch von Ruhm und Glanz ist frei nach Rainhard Fendrich wenig über.

Spielfeldreporting
Beim letzten Match in Liebenau, dem 1:1 des GAK gegen Liefering, glich der Rasen nämlich mehr einem Acker. Auch der Bundesliga blieben die fortschreitenden Probleme des Grazer Grüns nicht verborgen. “Wir haben ein Spielfeldreporting eingeführt - nach jedem Match bewerten Schiedsrichter und die beiden Kapitäne der Klubs das Spielfeld“, verrät Liga-Sprecher Mathias Slezak. Der Grundtenor war dabei stets gleich: Der Rasen sei in einem unsagbar schlechten Zustand.

Entzug der Stadionzulassung droht
Heute (14 Uhr) wird sich der verantwortliche Senat III der Bundesliga selbst ein Bild vom Spielfeld machen. „Solche Überprüfungen sind kein unüblicher Vorgang und kommen von Zeit zu Zeit eben vor.“ Schon allein wegen der erhöhten Verletzungsgefahr der Spieler wird man einen derartig schlechten Zustand aber keinesfalls weiter akzeptieren. „Als Konsequenz gibt es da klare Richtlinien und auch schon Präzedenzfälle. Kommt man bei der Kommissionierung zum Entschluss, dass der Rasen nicht bespielbar ist, kann die Stadionzulassung entzogen werden und die betroffenen Klubs müssten ein Ersatzstadion nennen. Prinzipiell gehen wir aber davon aus, dass alles passen wird.“

20.000 Euro für neuen Rasen
Damit dies auch wirklich der Fall ist, wurden in der Merkur-Arena zuletzt Extraschichten eingelegt. Für 20.000 Euro sind bei Flutlicht bis spät in die Nacht vor dem Südtor 600 m2 Rasen neu verlegt worden. „Aufgrund der Mehrfachbelastung und auch dem Schatten der Tribüne war der Rasen in diesem Bereich leider ramponiert. Die Arbeiten werden aber am Mittwoch abgeschlossen sein und wir gehen davon aus, dass es keine Probleme geben wird“, stellt Karl Altenburger, Betriebsleiter der Stadionverwaltung, klar.

Die Mehrfachbelastung wird aber nicht weniger: Sturm empfängt am Samstag den WAC und am 9. November Hartberg - dazwischen bestreiten die Wolfsberger am 7. November ihr Europa-League-Spiel gegen Besakshir. Ein echter Stresstest für den neuen Rasen.

Stadionuhr defekt
Stolze 14,5 Millionen Euro wurden bereits bzw. werden noch durch die öffentliche Hand (sprich Stadt und Land) in die Merkur Arena investiert. Der Großteil ging freilich dafür drauf, dass man die in die Jahre gekommene Spielstätte wieder auf einen halbwegs zeitgemäßen Stand bekommt - viele Dinge (wie etwas das Flutlicht) waren einfach vorgeschrieben, um internationale Spiele in Graz noch austragen zu dürfen. Zumindest der WAC darf sich daran heuer erfreuen. Fußballfans beklagen allerdings auch, dass man von den Anforderungen an ein modernes Fußballstadion, Stichwort Metallsessel und Kantinenproblematik, nach wie vor meilenweit entfernt sei.

Steuerung per Fernwartung
Immer wieder macht sich auch das Baujahr der Arena (1997 eröffnet) bemerkbar. So etwa bei der altehrwürdigen Stadionuhr - die war zuletzt knapp zwei Monate lang nicht aus dem Stadion zu bedienen. Mitarbeiter von Sturm und GAK mussten stets einen berufenen Techniker punktgenau anrufen, der die Uhr dann per Fernwartung gestartet hat. Verantwortlich dafür war ein Hardwarefehler. „Ein Touchpanel ist kaputt gegangen. Leider hat sich da die Bestellung etwas gezogen“, erklärt Karl Altenburger von der MCG-Stadionverwaltung.

Nun ist das neue, funktionsfähige, Gerät aber endlich eingelangt und soll noch am Donnerstag implementiert werden. Beim Match von Sturm am Samstag gegen den WAC sollte die Stadionuhr also wieder normal funktionieren.

Neue Uhr, neuer Rasen - am Wochenende erstrahlt die Merkur Arena also in ihrer ganzen Pracht. Oder zumindest in einem zeitgemäßen Outfit.

Marcus Stoimaier
Marcus Stoimaier
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
18° / 24°
starke Regenschauer
18° / 25°
starke Regenschauer
17° / 25°
starke Regenschauer
19° / 19°
starke Regenschauer
15° / 17°
starke Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.