21.10.2019 16:16 |

Winterreifenpflicht

Heben und wuchten noch vor dem ersten Schnee

Hektisches Treiben herrscht aktuell in Salzburgs Autowerkstätten. Der Reifenwechsel steht an! Vor drei Wochen trudelten die ersten Kunden ein, um ihre Fahrzeuge winterfit zu machen. Seither stehen die Akkuschrauber nicht mehr still. Die „Krone“ sah Mechanikern über die Schulter und weiß, worauf zu achten ist.

Ab 1. November ist bei winterlichen Fahrbedingungen Winterreifenpflicht. Deshalb sind in den Salzburger Werkstätten seit Anfang Oktober fast pausenlos alle Hebebühnen hochgefahren. Flüssigkeiten werden kontrolliert und aufgefüllt, Räder getauscht, ein- und ausgelagert, Luftdruck gemessen, gewuchtet und zum Schluss die Reifendruckanzeige zurückgesetzt.

Und das alles innerhalb von 40 Minuten pro Wagen. „Zwölf Reifenwechsel schaffe ich schon pro Tag“, geht dem ausgelernten Nils (20) die Arbeit locker von der Hand. Auf die richtige Laufrichtung muss er nach wie vor Acht geben. „Da darf kein Fehler passieren.“

Beim Anziehen der Radschrauben muss unbedingt auf das Drehmoment geachtet werden. Auch eine Reinigung der Radnabenflächen zum Schutz vor Rost ist wichtig. Schlimmstenfalls kann sich ein Rad lockern.

Räderwechsel nach 15.000 Kilometer

In der entscheidenden Phase kurz vor dem ersten Schneefall zählt Porsche in der Alpenstraße allein an einem Samstag 100 Kunden. „Winterreifen sollten nach 15 bis 20.000 Kilometer und bei einer Profiltiefe unter fünf Millimeter getauscht werden“, weiß Betriebsleiter Franz Eckschlager.

4000 Mal in einer einzigen Saison werden Reifen bei ihm umgesteckt. Von Ganzjahresreifen hält er nicht viel. Diese seien für unsere Breitengrade nicht geeignet. „Schlimm ist, wenn es zum ersten Mal schneit. Dann kommen alle auf einmal. Jetzt wäre der ideale Zeitpunkt.“

Ein Geheimtipp zum Ablesen des Reifenprofils: zu einer 2-Euro-Münze greifen. Verdeckt das Profil den goldfarbenen Ring der Münze nicht mehr zur Gänze dann ist die Mindestprofiltiefe unterschritten.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen