12.10.2019 11:31 |

Ikone in Handfesseln

Jane Fonda bei Klima-Demo vor Kapitol verhaftet

Der Friedensnobelpreis ging an ihr vorbei, aber zum Trost hat es für Greta Thunberg ein Riesen-Kompliment von Hollywood-Legende Jane Fonda gegeben. Die 81-Jährige fühlte sich von der jungen Umweltschutz-Kämpferin dazu inspiriert, an einer Klimaschutz-Demonstration vor dem Kapitol in Washington teilzunehmen. Und wurde dabei sogar verhaftet und in Handfesseln abgeführt.

Mit der von ihr gegründeten Organisation „Fire Drill Fridays“ protestierte Fonda im roten Mantel mit Pepita-Kapperl am Kopf im Kreis von Hunderten Anhängern per Plakat für das Verbot von neuen fossilen Brennstoffen.

Kaum hatte die Hollywood-Legende ihre feurige Rede beendet, in der sie unter anderem erklärte, dass „dies ist eine kollektive Krise“ ist, „die massive, kollektive Aktion verlangt“, da wurde sie von Beamten umringt und in Handfesseln gelegt.

„We love you, Jane“, riefen ihre Anhänger, als die Star-Aktivisten von einem Polizisten abgeführt wurde. Insgesamt 16 Personen wurden von der Polizei an diesem Nachmittag festgenommen, da diese „gesetzeswidrig an der Ostseite des US-Kapitols demonstrierten“, so eine Parlamentssprecherin.

„Dies ist eine Krise!“
Die Polizei wird es künftig aber wohl noch mehrmals mit Jane Fonda zu tun bekommen. Denn wie die Schauspielerin, die als sexy Barbarella im gleichnamigen Film in den 60er-Jahren zum Kult wurde, in einem vor der Demo aufgenommen Video erklärte, habe sie,„inspiriert von Greta Thunberg und der Studentenbewegung“ beschlossen, „mein Leben zu verändern, nach Washington zu gehen, um mich dort vier Monate lang mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen. Wie Greta schon sagte: Dies ist eine Krise!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter