17.09.2019 15:00 |

Westautobahn

Mautfreier Korridor würde 15 Minuten sparen

Mautfreie Autobahnstücke zur Entlastung von Städten und Gemeinden wird neben Salzburg und Tirol nun auch in Vorarlberg diskutiert. In Salzburg könnte sich der Korridor vom Walserberg bis zum Messezentrum durchsetzen. Die Länge von ungefähr zehn Kilometern entspricht in etwa der Länge der Kufsteiner Version.

„Ein vignettenfreier Korridor ist eine langjährige Forderung aus Salzburg. Eine Realisierung kann dazu beitragen, den Umgehungsverkehr, vor allem in der Landeshauptstadt, massiv zu reduzieren“, sagt ÖVP-Verkehrssprecher Simon Wallner. Von der Regelung würden besonders die Routen zum Messezentrum, Europark, Red-Bull-Arena, Outletcenter und Flughafen profitieren. „Es könnten zu diesen Destination bis zu 15 Minuten gespart und die betroffenen Stadtteile entlastet werden“, sagt Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP).

Gerade das Messezentrum dürfte bei den Überlegungen eine zentrale Rolle spielen.Im Sommer gab es von dort aus bereits eigene Busshuttles in die Innenstadt. Ob es die Variante von Salzburg-Süd bis Salzburg-Nord oder Walserberg bis Messezentrum in den Parlaments-Antrag schafft, dürfte noch nicht entschieden sein. Ein interessanter Aspekt: Von der Grenze bis zur Messe sind es ungefähr zehn Autobahn-Kilometer – ungefähr die Tiroler Variante von der Grenze bis Kufstein.

Auf Unverständnis stößt man bei der Volkspartei auf Kritik der Opposition. Die Grünen brachten im vergangenen Jahr einen dringlichen Antrag genau zu diesem Thema ein und auch die Haltung der Freiheitlichen ist für Wallner nicht nachvollziehbar.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter