06.09.2019 12:10 |

Fahrfehler?

Zug rammt Rettungsauto: Patient aus Wrack befreit

In Musau im Tiroler Bezirk Reutte ist am Freitagmorgen ein Güterzug auf einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem Rettungsauto zusammengestoßen. Zur Kollision kam es während eines Krankentransports.

Der Patient wurde eingeklemmt und schwerst verletzt. Die Feuerwehr musste ihn aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreien.

Fahrfehler als Ursache?
Die beiden Sanitäter blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Die Polizei vermutet einen Fahrfehler des Lenkers des Rettungswagens. Die Bahnstrecke war knapp drei Stunden lang, bis 11 Uhr, gesperrt.

Es handelt sich um eine eingleisige Strecke und einen technisch nicht gesicherten Bahnübergang ohne Lichtzeichen und Schranken. Der Güterzug war auf dem Weg in Richtung Reutte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
13° / 20°
stark bewölkt
12° / 20°
stark bewölkt
12° / 17°
bedeckt
11° / 20°
wolkig
10° / 23°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter