02.09.2019 12:05 |

Drei Schulen schließen

Neues kommt auf die Salzburger Schüler zu

Einige Veränderungen kommen heuer auf Salzburgs Schüler zu. Die Leistung in der Volksschule wird in Ziffern beurteilt. Und es gibt ein freiwilliges zehntes Schuljahr.

Erstmals tritt ein Kopftuch-Verbot an Volksschulen in Kraft. Ob dies nach der Neuwahl des Parlaments aufrecht bleibt, steht noch in den Sternen.

Bislang gab es an den Volksschulen in den ersten beiden Klassen die Möglichkeit der sogenannten direkten Leistungsbeurteilung. Die Kinder erhielten Mappen, die zeigten, was sie gelernt hatten. Eine Schule ohne Noten also. Ab heuer sind wieder an allen Schulen Noten in Ziffern vorgeschrieben. Auch für die ersten beiden Jahrgänge. Eltern können jedoch einschreiten, falls sie dies nicht wünschen. Zusätzlich erhalten die Mädchen und Buben eine schriftliche Erläuterung.

Nun gibt es ein freiwilliges 10. Schuljahr

Eine weitere Neuerung ist das freiwillige zehnte Schuljahr. Wer im ersten Jahr der Oberstufe sitzenbleiben würde, hat fortan die Möglichkeit, ein extra Jahr im Polytechnikum anzuhängen, um einen positiven Abschluss und gleichzeitig die wichtige Vorbereitung auf das Berufsleben zu erhalten.

Die nicht mehr ganz so neue „Neue Mittelschule“ wird ab dem nächsten Schuljahr nur mehr „Mittelschule“ heißen. In Mittersill und in Leogang läuft schon heuer ein Testjahr. Überdies gibt es ab der zweiten Klasse zwei Leistungsgruppen.

Drei Schulen sperren zu

Drei Schulen bleiben heuer erstmal geschlossen. Die Gemeinde Elsbethen hat die Volksschule Vorderfager geschlossen. Die Wirtschaftskammer Salzburg lässt den Standort der privaten Tourismusschule in Bischofshofen auf und die Schulschwestern Hallein stellen den Unterricht in der privaten Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Berufe ein.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Von Coach Nagelsmann
Entwarnung bei Laimer: „Nichts Dramatisches“
Fußball International
Top-Banker als Mörder?
Mord in Edlitz: Tiefer Fall des „Herrn Direktors“
Niederösterreich
Nach Auftaktniederlage
Ancelotti tröstet Klopp: „Dann gewinnst du die CL“
Fußball International
Öffentlich oder Privat
Ihre Erfahrungen am täglichen Arbeitsweg
Community

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter