ÖFB-Klubs „verfolgt“

LASK: Das große Rätsel um die „Video-Bilder“

Nach dem kapitalen Fehler des Video-Schiedsrichters zum 0:1-Endstand im CL-Play-off-Hinspiel LASK gegen Brügge gibt die UEFA technische Probleme zu. Dennoch gilt auch: Dieser polnische Referee „verfolgt“ ÖFB-Klubs förmlich!

Egal, ob auf dem Rasen, oder wie diesmal vor einer Wand von TV-Monitoren: Ist Pawel Gil als Referee im Spiel, haben ÖFB-Klubs im Europacup ausgespielt:

  • Am 28. September 2017 erkannte der Pole im Europa-League-Gruppenspiel der Austria bei AEK Athen das klar aus Abseitsposition gefallene Tor der Griechen zum 2:2-Endstand an.
  • Letzten Donnerstag schenkte er bei Limassol - Austria den Zyprioten den Elfer zum 1:1, der das Spiel kippen ließ - 1:3!
  • Nun aber der Höhepunkt beim Play-off zur Champions-League LASK - FC Brügge. Bei dem Gil als Video-Assistent-Referee (VAR) außerhalb des Stadions in einem Kleinbus vor zig Monitoren saß. Und seinen Kollegen Szymon Marciniak bestätigte, als der nach einer Attacke von Trauner an Brügge-Stürmer Openda (7.) auf Elfer entschieden hatte.

Hart, aber vertretbar. Und trotzdem völlig falsch! Da der zu Fall gebrachte Openda zuvor - wie alle TV-Bilder zeigten - aus Abseitsposition gestartet war.

„Der VAR dürfte sich nur das Foul, aber nicht die Szene davor angesehen haben“, dachte zur Pause noch Schiedsrichter-Betreuer Thomas Prammer. Der selbst Bundesliga-Referee war, heute Richter und OÖ-Schiedsrichter-Chef ist.

VAR hatte „andere Bilder“
Später aber verriet, dass der Schiedsrichter-Beobachter nach dem Spiel mit den „Refs“ die Szene diskutierte und Gil, als er das TV-Bild sah, behauptete: „Ich hatte andere Bilder!“

Was wirklich stimmen dürfte, gab doch die UEFA später technische Probleme zu, weshalb die Situation nicht auflösbar gewesen wäre. Mysteriös aber: Warum war dann das TV-Bild so eindeutig?

Georg Leblhuber

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.