22.08.2019 08:00 |

Unglück im Ötztal

Belgisches Opfer hatte große alpine Erfahrung

Jetzt sind neue Details zu dem tragischen Unglück in den Ötztaler Alpen bekannt geworden, bei dem, wie die „Tiroler Krone“ berichtete, zwei ältere Wanderer aus Belgien tödlich abstürzten. Der verunglückte 82-Jährige verfügte über ausreichend große Bergerfahrung. Allerdings war der Belgier auf einem Auge blind.

Der Mann und seine 77-jährige Frau stammten aus Antwerpen. Sie waren kinderlos und hatten keine Geschwister. Der 82-Jährige konnte auf viel Bergerfahrung zurückblicken, die er sich vor allem in jüngeren Jahren erworben hatte. Das Paar war außerdem schon vielfach zu Gast im Ötztal gewesen. Beim aktuellen Aufenthalt in Zwieselstein war es Sonntagmittag zu einer Wanderung nach Obergurgl aufgebrochen.

Dort sind die beiden dann zunächst mit der Hohe-Mut-Bahn gefahren und anschließend in Richtung Schönwieshütte (2270 m) gewandert. Möglicherweise haben sie anschließend den einfach zu besteigenden Schönwieskopf erklommen.

Keine Zeugen
Zeugen für den weiteren Verlauf der Wanderung und den Unglückshergang gibt es allerdings keine. Jedenfalls dürfte das Paar abgerutscht und dann in die Schlucht des Rotmoosbachs gestürzt sein. Dort wurde es von den Einsatzkräften bei einer großen Suchaktion gefunden. Ob die Tatsache, dass der Mann auf einem Auge blind war, bei dem Unglück eine Rolle spielte, ist unklar.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
9° / 20°
wolkig
9° / 19°
wolkig
6° / 16°
heiter
10° / 20°
heiter
11° / 21°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter