20.08.2019 06:00 |

Drama bei Wanderung

Belgisches Ehepaar stürzte im Ötztal in den Tod

Mit einer Tragödie hat eine Wanderung eines älteren belgischen Ehepaars in den Ötztaler Alpen geendet. Der 82-jährige Mann und seine 77-jährige Frau stürzten unterhalb des Schönwieskopfs in Obergurgl tödlich ab. Der Unfall dürfte bereits am Sonntag passiert sein.

Die beiden Urlaubsgäste, die seit vielen Jahren nach Zwieselstein im hinteren Ötztal kamen, waren am Sonntag Mittag zu einer Wanderung in Obergurgl aufgebrochen. Weil sie abends nicht zurückkehrten, schlug der Vermieter am Montag Früh Alarm.

Zuerst mit Bahn unterwegs, dann zu Fuß
„Wir wurden gegen 9 Uhr von der Polizei zu dem Sucheinsatz nach den beiden vermissten Personen gerufen“, informiert Armin Achhorner, Einsatzleiter der Bergrettung Obergurgl. Laut Zeugen waren die Belgier zunächst mit der Hohe-Mut-Bahn gefahren und dann Richtung Schönwieshütte gewandert. Dort verlor sich die Spur.

Auch Feuerwehr suchte
Unterstützung erhielten die Bergretter von den Kollegen aus Sölden und von der Feuerwehr Gurgl, die die Wanderwege im Bereich Obergurgl absuchte. Auch der Polizeihubschrauber Libelle und Hundeführer der Bergrettung standen im Sucheinsatz.

Tot im Bachbett
Die Suche konzentrierte sich im Lauf des Tages auf den Schönwieskopf, einen einfachen Wanderberg. Gegen 16 Uhr entdeckten die Einsatzkräfte dann die beiden Belgier tot im Bachbett des Rotmoosbachs unterhalb der Schönwieshütte.

„Die beiden haben sich möglicherweise verirrt, sind über abschüssiges Gelände abgerutscht und anschließend rund 30 Meter hinab in den Rotmoosbach gestürzt“, so Einsatzleiter Achhorner. Besonders tragisch: Der Mann dürfte beim Versuch, seine Frau zu retten, verunglückt sein.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
11° / 24°
stark bewölkt
9° / 24°
stark bewölkt
8° / 22°
stark bewölkt
10° / 23°
stark bewölkt
7° / 20°
stark bewölkt
Newsletter