55-Jährige in Klinik

Polizist von Auto überrollt: Ehefrau im Visier

Im Fall rund um einen am Dienstagabend auf einem Campingplatz in Niederösterreich getöteten Wiener Polizisten rückt dessen Ehefrau immer mehr in den Fokus der Ermittlungen. Der 54-Jährige war von einem Auto überrollt worden. Bislang steht aber noch nicht fest, ob die Anklagebehörde von einem Fahrlässigkeits- oder Vorsatzdelikt ausgeht. Der Polizist starb an einer Lungenquetschung, sagte Staatsanwalt Erich Habitzl nach der am Freitag durchgeführten Obduktion.

„Die Frau ist derzeit nicht vernehmungsfähig“, teilte Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, mit. Sie befindet sich in der Psychiatrie. „Es gibt keinen dringenden Hinweis auf vorsätzliche Tötung“, hielt Habitzl fest. Die Bandbreite der möglichen Delikte reicht von fahrlässiger Tötung über Körperverletzung mit Todesfolge bis hin zu Mord. Hier gelte es, die weiteren Erhebungen sowie Gutachten abzuwarten. U-Haft gegen die Frau wurde bisher nicht beantragt. „Der Tatablauf ist noch nicht geklärt“, sagte Habitzl.

Lungenquetschung erlitten
Das vorläufige Obduktionsergebnis stimme mit dem angenommenen Hergang, wonach der Wiener von einem Pkw überfahren worden sein soll, überein. Eine Lungenquetschung hat demnach zum Tod geführt. „Endgültige Schlüsse lassen sich jedoch nicht ziehen“, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt.

Der Wiener Polizist Andreas L. (54) dürfte von einem Pkw erfasst worden und an den Verletzungen gestorben sein. Die Frau soll am Steuer gesessen sein - bestätigt wurde dies am Freitag nicht. Hier müsse auch die kriminaltechnische Untersuchung des dem Paar gehörenden Autos abgewartet werden, das sichergestellt wurde, hieß es. Ein Ergebnis könnte nächste Woche vorliegen.

Lebloser Körper gefunden
Der Wiener Polizist hatte sich am Dienstag mit seiner Frau in Neusiedl aufgehalten. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand sei das Paar in Streit geraten, sagte Habitzl. Der leblose Mann wurde am Dienstagabend entdeckt, er wies mehrere Blessuren am Körper auf.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
7° / 16°
stark bewölkt
6° / 17°
stark bewölkt
8° / 16°
wolkig
8° / 17°
stark bewölkt
4° / 13°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter