16.08.2019 12:05 |

Millionenschaden

Juwelier Nadler: Die lange Liste an Überfällen

Drei Männer drangen am Donnerstag in die Villa der prominenten Juweliersfamilie Nadler am Salzburger Heuberg ein und bedrohten Ilse Nadler, ihre Tochter Annalisa Jacke-Nadler und drei weitere anwesende Personen. Es handelt sich dabei um keinen Einzelfall. Die Liste an Einbrüchen und Überfällen ist lang. Keine andere Frau in Österreich wurde so häufig Opfer von Verbrechern. Der Gesamtschaden geht in die Millionen.

September 2004: Große Beute machten zwei Männer im Geschäft in der Salzburger Neustadt. Mit einem Brecheisen drangen sie in den Laden ein und stahlen sämtliche Schmuckstücke und Uhren. Die Täter konnten trotz sofort eingeleiteter Fahndung flüchten. 

Juli 2005: Drei Täter fuhren mit einem gestohlenen Geländewagen rückwärts in die Auslage des Juweliergeschäfts in der Linzergasse und stahlen 45 Uhren der Marken Breitling und Omega im Wert von mehr als 80.000 Euro. Ein Jahr später wurden drei Täter sowie der Drahtzieher in Deutschland gefasst.

Nur zwei Wochen später dann der nächste Coup: Unbekannte fuhren erneut mit einem Auto in die Auslage, diesmal in der Dreifaltigkeitsgasse. Die Scheibe hielt stand und so mussten die Täter ohne Beute von dannen ziehen.

Oktober 2005: Kurz nach Ladenschluss erbeutete ein Täter im Geschäft in der Getreidegasse Schmuck und Uhren im Wert von mehreren Hunderttausend Euro. Nach einer Verfolgungsjagd wurde der Räuber - ein 39-jähriger Franzose - in Südtirol gefasst. Sein Urteil: zehn Jahre Haft.

März 2006: Zwei maskierte Jugendliche stürmten mit einer Pistole bewaffnet das Geschäft in der Dreifaltigkeitsgasse und zwangen die Angestellten, den Tresor zu öffnen. Daraus raubten sie Schmuck im Wert von 300.000 bis 500.000 Euro. Die Täter wurden nie gefasst.

August 2006: Diesmal schlugen Täter am Stand von Ilse Nadler im Rahmen einer Juwelenausstellung in der Salzburger Residenz zu. Drei Vitrinen wurden leergeräumt. Die Beute: rund 20 Uhren und Schmuck der Manufaktur „Glashütte Original“ mit einem Wert von mehreren Hunderttausend Euro. Es gab zwei Verletzte.

Februar 2009: Mit einem Samuraischwert in der Hand forderte ein Mann die Verkäuferin in der Filiale in der Linzergasse auf, Breitling- und Rolex-Uhren herauszurücken. Er konnte mit 24 Stück flüchten. Ein halbes Jahr später wurde ein 20-jähriger Ungar - witzigerweise direkt vor einem Geschäft der Familie Nadler und erneut mit einem Schwert in der Tasche - überführt und festgenommen.

August 2012: In der Linzergasse überfielen drei Täter am helllichten Tag das Geschäft und bedrohten die vier Mitarbeiterinnen mit einer Waffe. Im Anschluss versuchten sie, mit einem Hammer eine Vitrine einzuschlagen. Der dadurch ausgelöste Alarm trieb sie in die Flucht. Im März 2013 wurden die Täter gefasst. Sie waren Teil der brutalen Räuber-Gang „Pink Panther“.

Dezember 2012: Mit einem Vorschlaghammer versuchten zwei Männer, die Auslagenscheibe einzuschlagen. Das Sicherheitsglas hielt der Attacke stand. Nachdem das Duo den Alarm ausgelöst hatte, flüchtete es. 

November 2013: Erneuter Einbruch in der Linzergasse. Die Täter erbeuteten 24 Uhren der Marken Breitling und Omega im Wert von mehr als 100.000 Euro.

15. August 2019: Der bislang letzte und brutalste Coup: eine Home-Invasion.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich
In Top-Spielklasse
Mexicano loco! Erzielt Traumtor und zieht Hose aus
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter