01.08.2019 20:00 |

In 16 Metern Höhe

Nur für Schwindelfreie: Renovierung im Grazer Dom

Vergangenen April starteten die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten im Grazer Dom. Nun sind die Arbeiten an der Decke des Langhauses abgeschlossen, wie Domprobst Heinrich Schnuderl am Donnerstag bei einem Baustellenbesuch berichtete. Im November soll der erste Bauabschnitt fertig sein, 6 Millionen Euro sind budgetiert.

Im Moment sieht das Innere des Grazer Doms anders aus als gewöhnlich: Es gibt keine Bänke mehr, viele Gemälde fehlen und ein vierzig Tonnen schweres Gerüst durchzieht den gesamten Kirchenraum. Auf 16 Metern Höhe werden beeindruckende Wandgemälde restauriert, die ihre ursprünglichen Farben erhalten sollen.

Umfangreiche Renovierung
Vorrangige Ziele des umfangreichen Renovierungs-Projekts sind eine modernere Infrastruktur sowie die Reinigung und Konservierung des Inventars. Dazu zählen Wand- und Gewölbefresken, Altäre und Gemälde. Das Budget für die Arbeiten beträgt insgesamt sechs Millionen Euro, wobei die Spenden noch nicht miteingerechnet sind.

Mühevolle Kleinarbeit
Der Grazer Domprobst Heinrich Schnuderl ist beeindruckt von der mühevollen Kleinarbeit. Und Architekt Peter Grabner zeigt sich zuversichtlich: „Bis November werden wir den ersten Bauabschnitt abschließen und den Advent wieder im Dom feiern können.“

Die Bauabteilung der Diözese Graz-Sekau ist regelmäßig mit dem Bundesdenkmalamt in Kontakt, um den Denkmalschutz zu gewährleisten. „Man muss sehr flexibel sein, wenn man auf bisher Verborgenes, wie noch nicht freigelegte Malereien, stößt“, betont Grabner.

Melanie Tengg

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Steiermark Wetter
18° / 23°
leichter Regen
17° / 24°
leichter Regen
18° / 24°
leichter Regen
16° / 27°
wolkig
16° / 23°
leichter Regen

Newsletter