29.07.2019 09:50 |

Mit Straße verwechselt

Alkolenkerin bog auf Gleise der Westbahn ab

In Seekirchen am Wallersee (Flachgau) hat am Sonntagabend eine betrunkene Autolenkerin die Gleise der Westbahn mit einer Straße verwechselt. Die 48-Jährige mit 1,4 Promille Alkohol im Blut war direkt am Bahnübergang beim Gasthof Zipfwirt auf die Schienen abgebogen. Um einige Meter zu früh, die reguläre Abzweigung wäre unmittelbar nach dem Bahnschranken gekommen.

Nach 15 Metern Fahrt blieb die Frau am Gleisbett zwischen den Schienensträngen stecken und konnte mit ihrem Pkw weder vor noch zurück. Die Polizei veranlasste über die ÖBB-Zentrale eine sofortige Sperre der Westbahnstrecke. Die freiwillige Feuerwehr Seekirchen konnte den Wagen mit einer Seilwinde binnen weniger Minuten von den Gleisen ziehen.

Die Bahnverbindung war durch den Vorfall in der Zeit von 22.07 Uhr bis 22.57 Uhr gesperrt. Am Auto der Frau entstand kein Sachschaden. Ob die Gleiskörper beschädigt wurden, soll am Montag durch Spezialisten der ÖBB geklärt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol