Wochenlanger Ausflug

Zotter-Känguru „Garfield“ ist wieder da!

Sechs Wochen lang hielt ein Känguru die Oststeirer in Atem: Als nach einem Gewitter ein Ast den Zaun des Geheges beschädigte, büxten „Vater, Mutter und Kind Känguru“ aus dem Tiergarten der Schokomanufaktur Zotter in Riegersburg aus. Jetzt hat auch die Flucht des Männchens ein Ende; „Garfield“ ist wieder zuhause. Josef Zotter freut sich: „Endlich ist unser Känguru wieder bei uns.“ 

Während das weibliche Tier und der Sprössling bald eingefangen werden konnten, wurde das männliche zwar immer wieder gesehen - ging aber nicht „ins Netz“. Spektakulär war das Video von Autofahrern, die ihren Augen nicht trauten, als es bei Mühlbach/Feldbach neben der Fahrbahn hüpfte (wir haben berichtet). Dort wurde das Tier - „wir haben es in der Zwischenzeit ,Garfield’ getauft“, schmunzelt Zooleiter Bernhard Trimmel - jetzt auch aufgegriffen. Nach zahlreichen Sichtungs-Meldungen - oft genug entpuppten sich diese aber als Rehe - wurde das flotte Känguru jetzt in Mühlbach „dingfest“ gemacht.

Bei Anrainern hatte es sich „eingenistet“, „die haben es sehr besonnen aber in Ruhe gelassen und es über Tage beobachtet“. Jüngst rückten Trimmel und ein Profi mit Betäubungsgewehr aus. „Wir legten uns ab 5 Uhr früh auf die Lauer und haben ,Garfield’ erwischt!“ Das fünf Jahre alte männliche Känguru ist jetzt wieder zuhause in der Schokomanufaktur Zotter und zeigt sich stolz den Besuchern. Gelitten hat es unter dem Abenteuer nicht. Trimmel: „Es hat sich von Gras ernährt und Tautropfen getrunken, Kängurus brauchen nicht viel Wasser.“ Jetzt sind Vater, Mutter und Kind wieder vereint.

Christa Blümel, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen