11.07.2019 19:30

Erste Tiroler Gemeinde

Kufstein ruft einstimmig Klimanotstand aus

Die Tiroler Stadtgemeinde Kufstein hat in der Gemeinderatssitzung vom Mittwoch einstimmig den Klimanotstand ausgerufen. Damit habe man sich „als oberstes Ziel gesetzt, die Klimakrise und ihre schwerwiegenden Folgen einzudämmen“, hieß es in einer Aussendung. Die Erklärung sei eine Erweiterung des Umweltleitbildes Kufsteins.

Als Klimabündnisgemeinde sei Kufstein bereits seit Jahren „umwelt- und energiepolitisch sehr aktiv“. Klima- und Umweltschutz würde etwa in Schulen bereits in den Alltag integriert. Auch in Innsbruck soll, wie berichtet, am 18. Juli im Gemeinderat ein Beschlussantrag eingebracht werden, wobei die Innsbrucker ÖVP sich zuletzt davon distanzierte.

Traiskirchen als Vorreiter
Anfang der Woche hatte die Tiroler Landesregierung angekündigt, den Klimaschutz in der Tiroler Landesordnung zu verankern. Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe (Grüne) meinte nach der Regierungssitzung, dass es in Tirol keinen Notstand geben würde und man deshalb auf die Ausrufung des Klimanotstands verzichte. Ende Juni hatte Traiskirchen als erste österreichische Stadt Klimanotstand ausgerufen, Vorarlberg folgte als erstes Bundesland nach.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Dänemarks U21-Kapitän
Spektakulärer Transfer: Salzburg holt Ajax-Spieler
Fußball National
Kommt Verteidiger?
Austria: So soll Kooperation mit ManCity aussehen!
Fußball National
Neuer Alba-Konkurrent?
Hammer-Gerücht: Barca buhlt um Bayern-Star Alaba!
Fußball International
Polizisten angegriffen
Diversion für Rapid-Fan nach Schneeballwurf
Fußball National
„Widerstand geleistet“
Polizeigewalt: Verletzter Aktivist vor Gericht
Österreich
Tirol Wetter
15° / 27°
einzelne Regenschauer
12° / 26°
einzelne Regenschauer
12° / 25°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
wolkig
13° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter