24.06.2019 16:11

Spielte „Frau Koziber“

Schauspielerin Brigitte Swoboda (76) gestorben

Die Wiener Schauspielerin Brigitte Swoboda, bekannt als Hausmeisterin „Frau Koziber“ im „Kaisermühlen Blues“ sowie aus zahlreichen Theater- und Fernsehproduktionen, ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Die gebürtige Wienerin lebte zuletzt in ihrer Wahlheimat Burgenland, wo sie am Montag nach langer schwerer Krankheit im Krankenhaus Kittsee starb.

Brigitte Swoboda wurde am 1. Februar 1943 in Wien-Brigittenau geboren und war seit dem 17. Lebensjahr Schauspielerin - ganz Österreich kennt sie jedoch vor allem als Hausbesorgerin Elisabeth Koziber aus der TV-Kultserie „Kaisermühlen Blues“. Dort spielte sie die Frohnatur, die den Mikrokosmos Gemeindebau stets mit Lebensweisheiten, auf das Einfache heruntergebrochen, zu erheitern wusste.

Begonnen hat Swobodas Karriere allerdings am Theater. Einen sensationellen Erfolg feierte sie 1968 als Birgit in Wolfgang Bauers „Magic Afternoon“ im Ateliertheater. Bald darauf engagierte sie Gustav Manker am Wiener Volkstheater, das lange ihre künstlerische Heimat sein sollte. Dort spielte sie unter anderem mit Helmut Qualtinger, Heinz Petters, Dolores Schmidinger und Hilde Sochor. Besonders in Nestroy-Stücken wusste Swoboda zu brillieren, sie war auch Trägerin des Nestroy-Rings.

„Wien repräsentiert wie keine andere“
Noch 2017 wirkte Brigitte Swoboda in dem ORF-Bezirksporträt „Meine Innere Stadt“ mit. Als „ein Original, eine Individualistin, wie es am Theater nicht viele gibt“, wurde sie von Laudatorin Hilde Sochor gewürdigt, als sie 2004 das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien erhielt. „Ihre Kraft schöpft sie aus ihren wienerischen Wurzeln. Sie repräsentiert diese Stadt wie keine andere.“

Zuletzt hatte sie sich aus der Öffentlichkeit weitgehend zurückgezogen. Seit 2006 lebte Swobobda mit ihrem Mann in Apetlon im Bezirk Neusiedl am See, wo sie auch beigesetzt wird.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mangel an Beweisen
Frau vergewaltigt? Keine Anklage gegen Ronaldo!
Fußball International
Spiel in Kapfenberg
Remis zwischen Wolfsburg & Fenerbahce bei Testkick
Fußball International
Neuer Barcelona-Star
Griezmann: „Messi? Habe nichts von ihm gehört“
Fußball International
Transfer-Hickhack
Martin Hinteregger will „nicht unbedingt“ weg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
SC Freiburg verlängert mit Abwehrspieler Lienhart
Fußball International
80 Millionen € Verlust
Alle Züge verkauft: Westbahn zieht Notbremse!
Österreich
Ungeliebter Star
Transfer-Hammer! Tauscht Real Bale gegen Neymar?
Fußball International
Ab nach Gladbach
Sohn von Lilian Thuram kommt in die Bundesliga
Fußball International
„Besser als gut“
Das sagt Gladbachs Weltmeister über Neo-Coach Rose
Fußball International
Kurz vor Liga-Start
Spannung im Titelkampf? Das sagen unsere Experten!
Fußball National
Wien Wetter

Newsletter