24.06.2019 06:00 |

Grauslicher Fund

Große Aufregung um Tierkadaver an der Kainach

Große Aufregung herrscht um einen Tierkadaver, den eine aufmerksame Steirerin am Samstag an der Kainach bei Wildon fand. Sie vermutete eine Hundeleiche und schaltete umgehend die Polizei ein.

Die Steirerin stellte ein Video und Bilder des Tierkadavers ins Netz, unzählige Kommentare wurden über eine mutmaßliche Gräueltat abgesetzt, der Bericht wurde x-mal geteilt. Ob es diese wirklich gab, kann die Polizei noch nicht sagen, denn: Der Kadaver war stark verwest, wies äußerlich keine ungewöhnlichen Verletzungen auf.

Dass daneben eine Wodkaflasche lag, führt die Polizei darauf zurück, dass die Fundstelle ein Feier-Treffpunkt ist. Der Kadaver (es ist unklar, ob es überhaupt ein Hund ist) wird nun tierärztlich untersucht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
2° / 7°
bedeckt
2° / 8°
stark bewölkt
3° / 7°
bedeckt
1° / 9°
wolkig
0° / 4°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen