17.06.2019 06:00 |

Zwillingstreffen

Warum die Leobner bald alles doppelt sehen . . .

Wenn die Leobner in den kommenden Tagen viele Menschen doppelt sehen, „dann ist das nicht dem Gösser-Bier zuzuschreiben“, lacht Tourismus-Geschäftsführer Robert Herzog: In der Montanstadt findet nämlich ein großes Zwillingstreffen statt; bis zu 70 Pärchen aus dem deutschsprachigen Raum werden erwartet.

„Die Organisation dieser Zusammenkunft ist für mich eine Herzenssache“, betont Herzog - und das, obwohl er nicht einmal im Sternzeichen Zwilling ist. Bereits in seiner Zeit als Touristiker im oberösterreichischen Bad Ischl hat er das internationale Zwillingstreffen zweimal durchgeführt (2009 und 2010). Seit einem Jahr leitet Herzog den Tourismusverband in Leoben und hat die Veranstaltung nun in die Obersteiermark geholt.

Bis zu 70 Pärchen erwartet
Premiere war 1984 am Faaker See (Kärnten). In der Steiermark war bisher nur Schladming dreimal Gastgeber (1988, 2007 und 2008). „Es geht darum, Gleichgesinnte zusammenzuführen“, erzählt Herzog. „Die Teilnehmer haben einen ganz eigenen Zugang zu den anderen Zwillingen.“ Erwartet werden bis zu 70 Pärchen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland.

Fest unter freiem Himmel
Das Vorprogramm mit den ersten angereisten Geschwister läuft seit Samstag, richtig los geht es dann am Donnerstag. Um 19 Uhr werden die Zwillinge - natürlich jeweils ident gekleidet - über einen im Steiermark-Grün gehaltenen Teppich am Hauptplatz einmarschieren. Es folgt die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Kurt Wallner und - falls es das Wetter zulässt - eine Feier unter freiem Himmel mit Spanferkel und Musik von Gerry Schweiger.

Ausflüge geplant
Die Teilnehmer erkunden die Region um Leoben. Geplant sind unter anderem Ausflüge auf den Erzberg und in die Gösser-Brauerei. Wer dort zu tief ins Glas schaut, sieht manche vielleicht schon vierfach.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.