11.06.2019 20:59 |

Lösung nicht in Sicht:

Amtsärzte landesweit dringend gesucht

Von Liezen über Bruck bis Deutschlandsberg - Amtsärzte sind im gesamten Land absolute Mangelware, gleich acht steirische Regionen sind mittlerweile von der Problematik betroffen (wir haben berichtet). Die FPÖ konfrontiert nun Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP) mit der heiklen Angelegenheit.

Unzählige Aufgaben, verhältnismäßig wenig Honorar, Dienstorte jenseits der Ballungszentren: Jungen Medizinern erscheint eine Tätigkeit als Amtsarzt offenbar zusehends als unattraktiv. Das Resultat ist bekannt: In acht steirischen Regionen ist man auf der Suche nach geeigneten Ärzten, teilweise ist man dies - wie etwa in Liezen - sogar schon seit Jahren.

FP pocht auf eine Analyse des Problems
„Die dienstrechtlichen Rahmenbedingungen müssen gründlich evaluiert werden, aufgrund der evidenten Problematik darf nicht an starren Regelungen festgehalten werden“, meint der steirische FP-Gesundheitssprecher Arnd Meißl.

Seine Hauptforderung: Eine tiefgehende Analyse der Angelegenheit, „um anschließend mit allen Landtagsparteien diese gesundheitspolitisch so wichtige Angelegenheit einer Lösung zuzuführen“.

26 Fragen formuliert
Bewegung in die Sache soll jetzt eine Anfrage an Christopher Drexler bringen, insgesamt richten die Blauen 26 Fragestellungen an den VP-Gesundheitslandesrat.

Bescheide auf langer Bank
Weiterer Kernpunkt: Inwiefern die notorische Unterbesetzung Wartezeiten für Bescheide und Untersuchungen seit 2014 verlängert hat.

Freude über einen Bewerber in Hartberg
Hoffnung schöpft indes Max Wiesenhofer, Bezirkshauptmann von Hartberg-Fürstenfeld: „Ein Bewerber hat sich in der Zwischenzeit bei uns gemeldet - das stimmt uns optimistisch“.

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
9° / 13°
einzelne Regenschauer
9° / 13°
einzelne Regenschauer
10° / 14°
wolkig
10° / 12°
einzelne Regenschauer
6° / 9°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen