09.06.2019 11:07 |

„Müssen sterben“

Discobesucher (22) fährt mit Auto auf Gruppe los

Vollends eskaliert ist in der Nacht auf Sonntag ein Streit vor einer Groß-Diskothek im steirischen Niklasdorf: Ein 22-Jähriger stieg daraufhin in den Wagen seiner Freundin und fuhr auf eine Gruppe von etwa 20 bis 30 Personen los. Dabei schrie er: „Alles Ausländer müssen sterben“, und dass er sie überfahren werde, so die Polizei.

Der 22-Jährige hat in seinen jungen Jahren schon einiges am Kerbholz, er ist nicht nur polizeibekannt, sondern bereits mehrfach unter anderem wegen Betrugs, Sachbeschädigung, gefährlicher Drohung, diverser Körperverletzungen, Nötigung und Einbruchs vorbestraft. Am Samstag begab er sich mit seiner Freundin (20) - sie fuhr mit dem Auto - zu einer Diskothek in Niklasdorf. Dort geriet er allerdings mit mehreren Personen in Streit, welchen die Security-Mitarbeiter aber vorerst klären konnten.

Verdächtiger fuhr mehrmals auf die Gruppe zu
Wenig später eskalierte die Lage aber, er legte sich erneut mit etwa 20 bis 30 Feiernden an. Obwohl es sich laut Polizei beim Großteil der bisher bekannten Zeugen und Opfer um Inländer handelte, kündigte der 22-Jährige an, dass alle Ausländer sterben müssen und er sie überfahren werde. Dabei beließ er es nicht nur bei Worten: Der Betrunkene - er hatte zum Tatzeitpunkt 0,7 Promille intus - setzte sich, obwohl führerscheinlos, hinters Steuer des Wagens seiner Freundin und fuhr mehrmals mit etwa 40 km/h auf die Leute zu. Zum Glück konnten alle rechtzeitig zur Seite springen und sich so retten. Ein 17-Jähriger verletzte sich allerdings leicht, als er mit der Hand auf die Heckscheibe des Wagens schlug. 

Mutmaßlicher Täter nicht geständig
Danach fuhr der Verdächtige mit dem Auto davon. Die Polizei konnte ihn allerdings zu Hause antreffen und festnehmen. In den Einvernahmen zeigte er sich allerdings nicht geständig. „Er gab an, dass ein Freund mit dem Wagen gefahren sei“, sagt Polizeisprecher Markus Lamb.

Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an, es müssen erst alle Zeugen ausfindig gemacht werden. Die Anzeige gegen den 22-Jährigen läuft auf den Versuch der schweren Körperverletzung. 

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Steiermark Wetter
16° / 23°
leichter Regen
15° / 22°
leichter Regen
17° / 23°
bedeckt
15° / 24°
leichter Regen
13° / 24°
stark bewölkt

Newsletter