24.04.2019 19:00 |

Theaterland Steiermark

Das ganze Bundesland wird zur Bühne

Mit den acht Theaterfesten der Regionen bringt das Theaterland Steiermark auch heuer wieder Bühnenproduktionen aus nah und fern in alle Gegenden der Steiermark. Der Startschuss fällt im Mai mit dem „30. Sommertraumhafen“. Neu überarbeitet wurde das Fest für neues Volkstheater, das die Saison im Oktober beendet.

„Wir sind mittlerweile einer der größten Kulturvermittler des Landes“, ist Peter Faßhuber vom Theaterland Steiermark stolz. 7500 Besucher konnte man im Vorjahr bei den Theaterfesten der Regionen begrüßen. Heuer warten 100 Vorstellungen von 48 Theatergruppen aus acht Ländern auf das Publikum in zwölf steirischen Gemeinden.

Start mit dem „Sommertraumhafen“
Los geht es am 10. Mai mit dem „Sommertraumhafen“, dem Festival für internationales Figurentheater in Wies, Stainz und Bad Radkersburg, das seinen 30. Geburtstag feiert: „Bei der Premiere sprach man noch vom Puppentheater“, weiß Faßhuber, „heute ist es eine der vielfältigsten, spannendsten Formen der Theaterkunst.“

Bühne für junge Talente
Ab 17. Mai bietet man in Deutschlandsberg dann all den jugendlichen Theatertalenten, die „noch nicht ganz ausgegoren, aber auf einem exzellenten Weg“ sind, mit dem Festival „Rabiatperlen“ eine Bühne. Das Pendant für die noch jüngeren Bühnenstürmer ist die „Theaterfabrik“ im Juni in Weiz.

Klassiker in neuem Gewand
Von Mai bis Juni öffnet man dann gemeinsam mit dem uniT-Dramaforum wieder „Literarische Salons“ im ganzen Bundesland und lädt junge DramatikerInnen zu Lesungen im kleinen, privaten Rahmen. Von 12. bis 15. Juni ist Straden einmal mehr der Nabel der Theaterwelt - auf dem Programm stehen Bühnenklassiker in neuem Gewand, darunter Schnitzlers „Reigen“ und Schillers „Die Räuber“. Und ab 19. Juli lädt man bei den Theatertagen Weissenbach wieder zu einem „etwas anderen Sommertheaterfest“.

Herbst voller Debüts
Zum zweiten Mal findet heuer im Herbst das „newsOFFstyria“ statt - eine internationale Jury hat dafür fünf Produktionen der freien Szene ausgesucht, die innerhalb einer Woche in Graz uraufgeführt werden. Mit dabei sind Electrico 28, Emma Berentsen und Hanna Rohn, JulaLena, Planetenparty Prinzip und Theater am Ortweinplatz.

Völlig überarbeitet wurde zu guter Letzt auch das Fest für neues Volkstheater, das nun unter dem Namen „Unterwegs“ firmiert und sieben Projekte eine Woche lang quer durch die Steiermark schickt. Erstmals dabei sind das Hoftheater Hainersdorf, die informelle Heimat der Rabtaldirndln, und der Griessnerstadl in Stadl an der Mur: Ferdinand Nagele hat dort eine neue Heimat für radikale Heimatkunst ins Leben gerufen.

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 20°
heiter
8° / 19°
heiter
7° / 21°
heiter
9° / 19°
heiter
7° / 21°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)