Do, 23. Mai 2019
23.04.2019 15:27

Rücktritt gefordert

Grüne werfen FPÖ „antisemitisches Sujet“ vor

Ein Sujet, das bereits seit gut einem Jahr von der steirische FPÖ verwendet wird, sorgte am Dienstag - im Zuge der Aufregung um das Braunauer „Ratten-Gedicht“ - für viel Kritik und heftige Attacken der Grünen. Sie erkennen „eindeutig antisemitische Assoziationen“ und forden den sofortigen Rücktritt von RFJ-Chefin Liane Moitzi. Für die FPÖ entbehrt der Vorwurf jeglicher Grundlage.

Das Posting eines Stickers auf Facebook löste eine heftige Debatte in sozialen Netzwerken aus, der grüne Landtagsklubobmann Lambert Schönleitner ging Dienstagnachmittag dann voll in die Offensive: „Hakennase, Kippa, Goldschmuck… Das Sujet, das aktuell auf der Homepage des RFJ-Steiermark steht, lässt eindeutig antisemitische Assoziationen zu“, so Schönleitner in einer Aussendung. Er fordert den steirischen FPÖ-Chef und Verteidigungsminister Mario Kunasek auf „für den sofortigen Rücktritt von RFJ-Chefin Liane Moitzi (auch Landtagsabgeordnete, Anm.) zu sorgen.“

Kampagne im Vorjahr präsentiert
Das Sujet ist nicht neu, sondern wurde im Juni des Vorjahres präsentiert. Schönleitner: „Das macht es nicht besser, denn denn das Sujet steht bis heute auf der RFJ-Startseite, die dazugehörigen Sticker werden offensichtlich bis heute verteilt.“

„Karikaturen sollen vor Gefahren des Jihadismus warnen“
Bei der FPÖ ist man über den plötzlichen Angriff erstaunt. „Dieser Vorwurf entbehrt jeglicher Grundlage“, heißt es in einer Stellungnahme zur „Krone Zeitung“. „Auf dem Flyer ist klar ersichtlich, dass die abgebildeten Karikaturen vor den Gefahren des Jihadismus und des Radikal-Islam warnen sollen.“ Mit Antisemitsmus habe das null zu tun, wird von freiheitlicher Seite betont.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schöne Geste in Monaco
Zu Ehren Nikis: Vettel fährt mit Lauda-Helm
Formel 1
533 Automaten entdeckt
Bisher größter Schlag gegen illegales Glücksspiel
Niederösterreich
Was kann passieren?
Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum
Österreich
Audio geht um die Welt
Tonband taucht auf! Sala wollte nicht nach Cardiff
Fußball International
„Fantastische Reise“
Kult-Torwart Kiraly beendet Karriere mit 43 Jahren
Fußball International
382.000 Euro lukriert!
Wie kommt Verein, den keiner kennt, an Spenden?
Österreich
Fans begeistert
Daniela Katzenberger zeigt sich „oben ohne“
Video Stars & Society
Steiermark Wetter
12° / 20°
stark bewölkt
13° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 21°
einzelne Regenschauer
12° / 16°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
wolkig

Newsletter