20.04.2019 19:30 |

„Klanglicht“-Festival

Zu Ostern wird Graz drei Nächte lang verzaubert

Am Sonntagabend ist es endlich soweit: Pünktlich um 20.30 Uhr startet das „Klanglicht“-Festival der Bühnen Graz. Und das gleichzeitig an mehr als 20 Orten in der Innenstadt. Die Tausenden Besucher haben die Qual der Wahl. Die „Krone“-Kusnt-Bim lockt auf den Jakominiplatz.

Während man die spektakulären 3D-Projektionen von Onionlab am Kaiser-Josef-Platz bestaunen oder sich einen der „Klanglicht“-Schals von Peter Kogler vor dem Kunsthaus abholen kann und somit Teil seiner Arbeit wird, wartet Künstler Tom Lohner bei der von ihm gestalteten und nun mit Licht spektakulär in Szene gesetzten „Krone“-Kunst-Bim auf dem Jakominiplatz (vor dem Steirerhof).

Doch damit nicht genug Qual der Wahl: Vor der Oper am Ring steigen die leuchtenden Figuren von Les Luminéoles in die Lüfte, während der Burghof dank des Grazer Künstlerkollektivs OchoReSotto so atemberaubend wie virtuell im Wasser versinkt. Das tun auch die Kathedralen von Krešimir Rogina auf dem Freiheitsplatz.

Geschichte, Luxus und Riesenhasen
Ein wenig Zeit nehmen muss man sich für William Kentridges Dreikanal-Video-Installation zur Geschichte Afrikas im Schauspielhaus. Dasselbe gilt für jene, die im Next Liberty im Projekt der Ortweinschüler mit ihren Bewegungen Bilder zeichnen möchten. Dafür können sich die Tausenden Besucher Amanda Parers leuchtende Riesenhasen neben dem Rathaus und auf dem Schlossberg sowie die Luxus-Auslage bei Kastner & Öhler und die Prismen-Bilder in der Herrengasse von Jordan Söderberg Mills gleichsam im Vorübergehen anschauen.

Virtueller Regen
In Yuki Anais künstlichen Regen im Dom im Berg können Gäste sich erfrischen, bei Tina Frank im Künstlerhaus in die Zukunft eintauchen und bei Gor Chahal in der Stadtpfarrkirche sowie bei Sophie Guyot und Friedrich Kleinhapl im Landhaushof spirituelle Erfahrungen machen. Neben der „Krone“-Kunst-Bim sorgt übrigens noch ein zweites Fahrzeug für Furore: Erwin Wurms an der Fassade des Orpheums geparkter Truck.

Das alles und vieles mehr ist von Ostersonntag bis Dienstag jeweils von 20.30 bis 23 Uhr zu erleben. Dazu kommen Food-Trucks, die Angebote der Gastro-Partner und die leuchtenden Accessoires, die man bei den vier Info-Ständen holen kann. Dort gibt es natürlich auch Programme und 3D-Brillen. Noch mehr Informationen finden Sie hier.

Michaela Reichart
Michaela Reichart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
9° / 20°
wolkig
10° / 17°
wolkig
9° / 19°
stark bewölkt
9° / 15°
stark bewölkt
6° / 17°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter