Sexistisch und plump?

Vernichtende Kritik für Baslers Bühnenprogramm!

Mario Basler, seines Zeichens Ex-Bayern-Spieler und Europameister von 1996 (ohne einen einzigen Auftritt), hat jetzt ein eigenes Bühnenprogramm (oben im Video). Der TV-Studio-Experte tourt (seit November 2018) durch ganz Deutschland und tritt zwanzigmal mit der Show „Basler ballert“ auf. Treffender könnte man die Basler-Comedy anscheinend kaum betiteln. 

Die deutsche Presse ist gelinde gesagt wenig begeistert von der Basler-Show. So wenig, dass die Fachzeitschrift „Elf Freunde“ folgende Rezension zum Besten gibt: „Es ist ein Lehrstück über Egoismus, Machismus und vor allem: wirklich schrecklich.“

Baslers Tour sei an Plumpheit kaum zu übertreffen, urteilt die deutsche Seite. „Hier gibt es keine Missverständnisse, keine verschiedenen Lesarten. Hier gibt es nur Basler, Bier und Jawoll Ja! Die da oben, wir hier unten. Eine Erzählung, so langweilig, dass sie schon wieder langweilig ist. Eine Erzählung, in der Frauen und Fußball nichts miteinander zu tun haben. In der Frauen dazu da sind, hübsch auszusehen und flach gelegt zu werden.“

Marios Respekt vor Natascha
Das ganze Bühnenprogramm scheint nichts anderes zu sein, als ein Loblied von Basler auf sich selbst. Die einzige Frau, die bei seiner Show in Berlin mit ihm auftritt, ist Natascha Ochsenknecht seine Nachbarin. Zitat: „Der Mario hat Respekt vor mir, weil ich die Einzige bin, die er nie flach gelegt hat.“ Wie „rheinpfalz.de“ schreibt: „Zwei Halbzeiten lang erzählt er darüber, wie es ist, der Größte zu sein“. Oder wie der „SWR“ urteilt: Basler ballert, aber nicht jeder Schuss ist ein Treffer.„ Nur “Bild„ ist zufrieden: “Beste Unterhaltung zur Abendzeit." Und: Seine Abende sind zumeist ausverkauft...

Basler macht sich über den Ex-Alkoholiker Uli Borowka lustig, der der Held seiner zahlreichen Saufgeschichten ist. An seine eigene Fußballerzeit hat er eine etwas verzerrte Erinnerung, Er nennt den Bochumer Martin Meichelbeck als seinen schlechtesten Gegenspieler. Einschüchterungsversuche habe es seitens des Bochumers gegeben, aber er Basler, habe ihm die Lust am Spiel genommen. Nur: Laut “Elf Freunde" hat Basler nie gegen Meichelbeck gespielt…

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)