Fischer halfen:

Biber stauen Bach: Häuser „überflutet“

Es ist nicht das erste Mal, dass die Biber in der Kleinen Au in Fischamend, Bezirk Bruck an der Leitha, für Ärger sorgen. Denn nahezu alljährlich nagen sie die Weiden an und bauen über Nacht einen Damm. Die Folge sind überflutete Häuser!

Genau zwischen zwei Armen der Fischa haben sich die Nager auch jetzt im Frühjahr ein Häuschen aus Holz gebaut. Dieser ist naturgemäß so stabil, dass sich der Bach kräftig staut. Der Biber Freud, der Anrainer Leid. Nasse Füße inklusive. „Das Wasser fließt wieder in unsere Häuser. Von den Kellern nicht zu reden“, ärgert sich eines der Biber-Opfer. Als Retter in der Not rückten einmal mehr die Fischamender Angler rund um Petrijünger-Veteran und Öko-Legende Helmut Belanyecz aus: „Wir tun das freiwillig. unsere Aufgabe wäre das nicht“, sagt Belanyecz, „Krone“-Lesern bestens als Präsident des Kuratoriums für Fischerei und Gewässerschutz bekannt.

Doch auch anderswo stößt das Knabbern der Bachsäugetiere auf wenig Gegenliebe. So wurden jüngst in Langenlois sogar Weinreben mit scharfen Zähnen attackiert. Etwa 400 Biber wurden niederösterreichweit bisher getötet. Jetzt aber können sie fleißig weiterbauen! Denn bis 31. August haben die possierlichen Tierchen Schonzeit.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich
Niederösterreich Wetter
18° / 33°
wolkig
18° / 32°
wolkig
19° / 32°
wolkig
19° / 34°
stark bewölkt
16° / 31°
wolkig

Newsletter