22.03.2019 15:15 |

Neuer Schlagerstar

Helene Fischer: Lombardi sagt ihr den Kampf an

Wird Sarah Lombardi der neue Star am Schlagerhimmel? Zumindest die Fans sind sich nach ihrem Auftritt bei Florian Silbereisen in der „Kaiser-Show“ schon sicher.

Sarah Lombardi muss sehr viel Mut haben. Denn die 26-Jährige, die bislang mit Pop von sich hören ließ, hat nun zum Schlager gewechselt, womit sie das Terrain von Helene Fischer betritt. Während es um diese gesangstechnisch ruhig geworden ist, haut die ehemalige „DSDS“-Finalistin einen Hit nach dem nächsten raus.

Chartstürmerin
Nach „Wunschkonzert“ und „Wohin gehst Du“ sorgt ihr Cover von „Weekend“ der niederländischen Band Earth & Fire für besonders viele Klicks. Ausgerechnet in der Show von Helenes Ex Florian Silbereisen performte sie den vor wenigen Tagen erstmals live. Das am selben Tag veröffentlichte Musikvideo hat mittlerweile fast eine halbe Million YouTube-Aufrufe.

Fans sind begeistert
Und das Feedback ist durchwegs positiv. Auf Facebook hagelt es Komplimente wie: „Ich hatte den Eindruck, dass wir jetzt eine Schlagerprinzessin mehr haben (könnten)“ sowie „Bleib beim Schlagerpop. Deine Songs passen da super rein und Deutsch steht dir super.“

Das Potential für den Thron hat sie
Das dürfte der bislang unangefochtenen Schlagerkönigin gar nicht gefallen. Denn Sarah Lombardi macht ihr nicht nur musikalisch Konkurrenz - auch optisch steht ihr die Dunkelhaarige in nichts nach. Und auch die Sympathiepunkte sind nach Lombardis Seitensprung 2016 wieder auf ihrer Seite. Ganz anders sieht das bei Helene Fischer aus. Viele Schlagerfans nehmen es ihr übel, dass sie mit der Liebe zu ihrem Tänzer gleich zwei Beziehungen zerstört hat.

„Tatsächlich kann ich es“
Die Chancen stehen daher nicht schlecht, dass sie früher oder später von Sarah Lombardi vom Thron gestoßen wird. Die schreibt auf ihrer Instagram-Seite die vielversprechenden Worte, die man sogar als Kampfansage betrachten könnte: „Actually, I can.“

Jasmin Newman
Jasmin Newman
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter