14.03.2019 06:45 |

Neu in der Altstadt:

Spurwechsel - Pimentos statt PS

Frey fährt jetzt auf Gastro ab und zelebriert im „Jakob’s“ im Kaiviertel die Ess- und Trinkkultur

Bei Elisabeth Frey kamen jahrelang PS-Freaks auf ihre Kosten, jetzt wird sie Feinschmecker einkochen. Dass die Salzburgerin, die bis 2015 mit ihrer Schwester Michaela das Familienunternehmen AutoFrey führte, die Spur wechselte und jetzt auf Gastronomie abfährt, hat sie ihrem Liebsten Jakob Krones zu verdanken.

Der gebürtige Steirer ist Vollblutgastronom und führte nach Stationen im Bulls Corner oder dem Strasserwirt vier Jahre lang das Restaurant im Union-Yacht-Club am Attersee.

„Dort habe ich ihm unter die Arme gegriffen und bin auf den Geschmack gekommen. Jetzt haben wir uns den Traum vom kleinen, feinen Lokal in der Altstadt erfüllt und ,Jakob’s Esskultur’ eröffnet’“, erzählt Elisabeth Frey.

Im schmucken Restaurant in der Chiemseegasse 5 mit rund 30 Sitzplätzen sowie einem kleinen Gastgarten tischt das Duo gemeinsam mit Küchenchef Daniel Strobl von Dienstag bis Freitag traditionell-österreichische Kost auf.

Seesaibling, Beiried oder Maishendelbrust auf Tomatenrisotto dürfte auch dem einen oder anderen Politiker anlocken, so befindet sich doch ihr Regierungssitz quasi gleich ums Eck. In erster Linie wollen die Wirtsleut’ aber die Salzburger anlocken und so zelebrieren sie Samstag die Tappas-Kultur.

„Wir bieten bereits ab 10.30 kleine Spezialitäten wie Mini-Wienerschnitzerl, Pimentos oder San Daniele Schinken, damit man für den Wochenendeinkauf bestens gerüstet ist.“ Die Gefahr, dass man im Jakob’s hängen bleibt, ist durchaus gegeben. Denn klarerweise wird hier nicht nur die Ess-, sondern auch Trinkkultur groß geschrieben und neben österreichischen und internationalen Weinen, dem Wirt sei Dank steirisches Bier eingeschenkt.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter