04.03.2019 14:07 |

S36 im Murtal

Baustelle macht bei Formel 1 und Airpower Pause

Die Asfinag startete am Montag die Sanierung der Murtalschnellstraße (S36). Begonnen wurde mit dem zwölf Kilometer langen Abschnitt zwischen Feistritz und Zeltweg. Die in diesem Abschnitt über 30 Jahre alte S36 soll bei Events wie Formel 1, MotoGP und Airpower baustellenfrei sein. Diese und eine weitere Sanierung zwischen St. Michael und Kraubath kosten insgesamt rund 36 Millionen Euro.

Bis Jahresende wird auf der Richtungsfahrbahn nach Westen nach Scheifling zwischen Feistritz und Knittelfeld-West gearbeitet, wobei Fahrbahn, Leitschienen, Entwässerung und Beschilderung erneuert werden. Der Verkehr wird für die Dauer der Sanierung auf der Richtungsfahrbahn St. Michael nach Osten im Gegenverkehr geführt. Es werden acht Brücken mit einer Gesamtfläche von 2300 Quadratmetern saniert.

Keine Behinderungen bei Großveranstaltungen
Die Bauarbeiten sind so geplant, dass bei wesentlichen Veranstaltungen in Spielberg - also beim Formel 1-Grand Prix am 30. Juni sowie beim Moto GP Mitte August und der Air Power Anfang September - keine Verkehrsbehinderungen vorhanden sind. Die Bauarbeiten sind daher in zwei Phasen geteilt, die erste endet am 27. Juni. Die zweite Phase beginnt nach der Air Power ab 9. September. Der Abschluss der Sanierung ist für Anfang Dezember vorgesehen, sie wird mit 26 Millionen Euro budgetiert.

Noch eine Baustelle
Ebenfalls Baustart ist für den ersten Abschnitt vom Knoten St. Michael bis Kraubath. In zwei Phasen werden bis Juni 2020 insgesamt fünf Kilometer der S36 beider Richtungsfahrbahnen erneuert. Begonnen wird am 4. März auf der Richtungsfahrbahn nach Westen. Ende Juni ist auch bei dieser Baustelle „Sommerpause“, um während der Großveranstaltungen in Spielberg den Verkehr nicht zu beeinträchtigen. Im September sowie 2020 geht es dann mit den Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn nach Osten weiter. In diese Sanierung investiert die Asfinag in Summe fast zehn Millionen Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 24°
leichter Regen
18° / 25°
einzelne Regenschauer
18° / 24°
leichter Regen
19° / 29°
einzelne Regenschauer
16° / 26°
einzelne Regenschauer

Newsletter