Bei Atletico-Sieg

„Eier-Jubel“: Trainer-Rüpel Simeone droht Strafe

Die UEFA hat ein Disziplinarverfahren gegen Atletico Madrids Trainer Diego Simeone eingeleitet. Das teilte Europas Fußball-Verband am Montag mit. Der Trainer des Champions-League-Teilnehmers feierte im Achtelfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin (2:0) das 1:0 seiner Mannschaft mit einem Griff in den Schritt.

Die UEFA erkennt darin laut Mitteilung ein „anstößiges Verhalten“. Ob der 48-jährige Simeone eine Strafe erhält, entscheidet nun die Ethikkommission der UEFA.

Ein Anhörungstermin steht noch nicht fest. Das Rückspiel zwischen Atletico und Juventus findet am 12. März statt. Neben Simeone eröffnete die UEFA auch gegen Juve-Trainer Massimiliano Allegri ein Verfahren. Allegri soll den Anpfiff der Partie in Madrid verzögert haben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.