12.02.2019 05:00 |

Postings auf WhatsApp

Stadt-FPÖ wirbt auf Türkisch um Stimmen

Beim Bürgermeister-Wahlkampf Ende 2017 wandte sich SPÖ-Kandidat Bernhard Auinger an die Mitglieder der türkischen Gemeinde in deren Muttersprache. Damals reagierte die FPÖ mit Spott und Kritik. Nun hat sie selbst eine türkischstämmige Kandidatin und plötzlich ist alles anders.

Die Unternehmerin Canan Brenner kandidiert bei der Gemeinderatswahl am 10. März an nicht wählbarer Stelle für die FPÖ. Nun wirbt sie auf Türkisch bei ihren Landsleuten – übersetzt lautet die Botschaft: „Macht ein Zeichen bei der FPÖ, schreibt daneben Canan Brenner rein, damit unsere Schwester einen Schritt näher zum Gemeinderat ist.“

FPÖ-Spitzenkandidat Andreas Reindl sieht darin kein Problem: Canan Brenner habe nur einige Sätze auf Türkisch formuliert, um auch nicht Deutschsprachige Wähler zu erreichen. „Wir machen aber keine Wahlwerbung auf Türkisch. Unsere Sprache bleibt Deutsch, da bleiben wir unserer Linie treu.“

„Krone“-Leser wissen: Die Parteien werben in der Stadt verstärkt um die Stimmen der wahlberechtigten Zuwanderer. In der Mozartstadt sind das 1500 Türken.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter