Do, 21. Februar 2019
06.02.2019 06:00

Lkw-60er bleibt

Frächter-Lobby tobt, Land Tirol hält dagegen

„Absurde Feststellungen, die jeglicher Grundlage entbehren“: Die Landesregierung konterte der Kritik der Frächterlobby scharf. Die Wirtschaftskammer kritisiert geplante Verschärfungen für Lkw. Der Landtag hätte eine Resolution für die Beibehaltung von Tempo 60 beschließen sollen, die FPÖ kam dem zuvor.

Das Chaos am Wochenende am Brenner durch hängengebliebene Lkw und die Aussagen der Frächtervereinigung Anita, wonach die Fahrverbote in Tirol Schuld daran gewesen seien, beschäftigte gestern die Landesregierung. „Wir sind alle gemeinsam sehr verwundert. Tatsache ist: Das Chaos hat auf italienischer Seite der Brennerautobahn stattgefunden. Diese Seite war nicht ausreichend geräumt. Tatsache ist, dass die Lkw nicht rechtzeitig abgeleitet wurden. Tatsache ist auch, dass die Informationspolitik nicht so war, dass sich die Autofahrer darauf einstellen hätten können. Wir in Tirol haben Hilfe geleistet, so dass die chaotische Situation auf italienischer Seite abgemildert werden konnte“, hielt LH Platter im Anschluss an die Regierungssitzung fest. Mit dem Südtiroler LH Arno Kompatscher seien jetzt Gespräche geplant, um so ein Chaos am Brenner in Zukunft zu verhindern.

Lassen uns von Frächter nicht in die Knie zwingen
Dass jetzt wieder eine Debatte entflammt sei über die Maßnahmen des Landes gegen die Transitbelastung erzürnt Platter: „Wir lassen uns weder von den italienischen noch von den deutschen Frächtern in die Knie zwingen! Wir werden unsere Politik weiter fortsetzen.“

Schutz vor der Transitlawine
Der Hintergrund: Am Montag endete die Möglichkeit zur Stellungnahme zu den geplanten Verschärfungen beim Sektoralen bzw. den Nachtfahr- und EURO-Klassenfahrverboten. „Es gab sehr viele Rückmeldungen verschiedener Wirtschaftskammern bundesweit, die geplante Verschärfungen kritisieren“, erklärte die für Verkehr zuständige LHStv. Ingrid Felipe. „Aber wie schon LH Platter betont hat: Unser Anliegen ist der Schutz vor der Transitlawine.“ Froh ist ÖVP-Verkehrssprecher Riedl über die Unterstützung durch Minister Hofer: Das Lkw-Tempolimit bleibt.

Lkw-Tempolimit bleibt
Die Regierungsparteien hätten für heute im Landtag eine Resolution an die Bundesregierung geplant, die vorsah, das vorgesehene Tempolimit für Lkw in der Nacht von 60 km/h aus Gründen des Lärmschutzes aufrecht zu erhalten. „Billiger Populismus“, so FP-Chef Markus Abwerzger: „Bevor man Resolutionen verfasst, sollte man schauen, ob der Inhalt zutrifft. Die neue Richtlinie sieht Ausnahmen für Tirol vor, ein Verdienst von Verkehrsminister Norbert Hofer.“ „Unser Druck zeigte Wirkung“, so VP-Verkehrssprecher Florian Riedl.

Philipp Neuner
Philipp Neuner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Europa League
Das Wunder bleibt aus! Rapid geht in Mailand k.o.
Fußball International
Aus in Europa League
Brügge-Coach nach Salzburger Gala: „Peinlich“
Fußball International
Europa League
Frankfurter weiter, Arsenal macht Pleite wett
Fußball International
Europa-League-Gala
ACHTELFINALE! Salzburg räumt Brügge aus dem Weg
Fußball International
Schlechter Verlierer
WM-Eklat! Russe attackiert Langlauf-Sieger im Ziel
Nordische Ski-WM
Übergriffe in Praxis
Missbrauchs-Vorwurf: Arzt in Untersuchungshaft!
Oberösterreich
Verband reagiert
Schiedsrichterkritik: Satte Geldstrafe für Klopp!
Fußball International
Starkes WM-Training
Kraft zeigt groß auf - ÖSV-Aufgebot steht fest!
Nordische Ski-WM
Vor Europa-League-Hit
Rapidler setzen sich in Mailand stimmlich in Szene
Video Fußball
Vier Soldaten verletzt
Nach Granaten-Übung mit Panzerwagen überschlagen
Niederösterreich
Smartphone-Wettrüsten
Samsung und Apple unter massivem Druck aus China
Elektronik
Tirol Wetter
-1° / 11°
heiter
-2° / 11°
heiter
0° / 8°
heiter
-2° / 10°
heiter
-2° / 11°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.