25.01.2019 16:18 |

Ideen gesucht!

Auch mit 70 haben Senioren heute noch Träume

Sie haben die meiste Lebenserfahrung - und sie sind in der Mehrheit: Beides gute Gründe, um die Generation 60+ endlich in den politischen Mittelpunkt zu rücken. Eine Million Euro stellt das Land für Projekte, die gezielt älteren Steirern zugute kommen, jetzt zur Verfügung. Die Ideen sollen von den Senioren selber kommen.

„Mit 17 hat man noch Träume“ war nur einer von vielen Schlagern aus längst vergangenen Zeiten, die eine Eisenerzer Seniorengruppe kürzlich wieder jung werden ließ. „Wir haben so viel gelacht, von diesem Abend zehren wir noch lange“, erzählt Initiatorin Christine Brunnsteiner begeistert.

Zuhören als wichtiger Anfang
Dass es eigentlich nur wenig braucht, um ältere Menschen glücklich zu machen, weiß die 64-Jährige aus Erfahrung: „Ich habe 2009 den Verein ,Wir für uns‘ ins Leben gerufen um die Generation 60+ zu stärken. Es hat sich schnell herausgestellt, dass es in erster Linie ums Zuhören geht. Mittlerweile treffen wir uns als Basis zum Austausch regelmäßig zum Kartenspielen und Singen“, berichtet die Eisenerzerin.

Selbstinitiative zählt
Jammern alleine ist Christine Brunnsteiner zu wenig: „Wichtig ist, die Leute aktiv in Projekte einzubinden. Nachdem ich mir beispielsweise oft anhören musste, wie hässlich unser Busbahnhof in Eisenerz aussieht, habe ich die Leute irgendwann aufgefordert, selbst initiativ zu werden. Letztendlich haben wir das Gebäude ausgemalt - bis heute sind alle Beteiligten stolz auf ihre Leistung.“

Eine Million Euro für Seniorenprojekte
Genau hier setzt jetzt auch das Land an: „Wir laden alle Senioren ein, sich Gedanken zu machen, was es braucht, um bis ins hohe Alter glücklich zu sein“, sagt Vize-Landeshauptmann Michael Schickhofer.

Eine Million Euro Fördermittel aus dem Regionalressort werden in die Hand genommen, man hofft auf möglichst viele Ideen: „Unser Ziel ist es, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern und ihre wichtige Rolle für die Gemeinschaft zu stärken“, fasst Soziallandesrätin Doris Kampus zusammen.

Anmeldeschluss im April
All jene, die auch mit 70 noch Träume haben, sollen ihre Ideen bis 4. April an das Referat für Landesplanung und Regionalentwicklung herantragen. Neben Privaten können sich auch Gemeinden, Vereine oder sonstige Institutionen einbringen.

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 18°
heiter
3° / 17°
heiter
2° / 18°
heiter
7° / 18°
heiter
1° / 16°
einzelne Regenschauer