Rückgang bei Geburten

Die Neujahrsbaby: Im Rampenlicht für einen Tag

Salzburg
02.01.2019 21:30
Wenn zu Silvester Korken knallen, setzt jedes Jahr in Kreißsälen auch Babygeschrei ein: Simon aus St. Veit schaffte heuer den Countdown zum Salzburger Neujahrsbaby und stand im Rampenlicht. Insgesamt ging die Zahl der Geburten 2018 leicht zurück. Die „Krone“ fragte auch bei „Glücksbabys“ von früher nach.

„Es bleibt auch später etwas Besonderes“, meint Elke Lechner, Mama von Millenniums-Baby Laura, die jetzt mit 18 Jahren schon eine junge Dame ist und nicht mehr zu Hause feiert. „Das Feuerwerk war immer ihr schönstes Geschenk.“ Pünktlich um null Uhr purzelte sie damals ins neue Jahrtausend, dabei hätte Laura eigentlich schon am 18. Dezember zur Welt kommen sollen. Als hätte sie den Starfaktor schon im Gefühl gehabt.

Blick zurück: Elke Lechner mit Baby Laura und Hebamme Martina. (Bild: Markus Tschepp)
Blick zurück: Elke Lechner mit Baby Laura und Hebamme Martina.

Den ersten Geburtstag feierte Klein-Emilio aus Eben: Er kam vor einem Jahr um 00.23 Uhr im Krankenhaus Schwarzach zur Welt. Seine „Nachfolge“ trat heuer Simon aus St. Veit an. Ein schöner Vorname, der in Salzburg auf Platz neun der Hitliste rangiert. Der absolute Renner ist Lukas. Bei den Mädchen wählen die meisten frischgebackenen Eltern Anna oder Emma für ihre Prinzessinnen aus.

Statistisch gesehen ist die Chance recht groß, dass Mama und Papa bereits ihren 30. Geburtstag gefeiert haben. Die größte Gruppe der Mütter war 2017 zwischen 30 und 35 Jahre (2071) alt, sieben Frauen waren schon 45 Jahre und älter.

Leichter Rückgang bei Geburten in Salzburg
Insgesamt ist die Zahl der Geburten leicht rückläufig: Im Jahr 2017 erfreute sich Salzburg über einen Baby-Boom – mit 5846 Geburten waren es um 193 mehr als im Jahr zuvor. 2018 nahm die Zahl leicht ab: Gerechnet wird mit 5710 (keine fertigen Daten). Die Prognose für 2019 liegt bei 5745.

Interessanter Aspekt für die Neugeborenen: Mädchen haben sehr gute Chancen, das 22. Jahrhundert zu erleben, Buben müssten hingegen überdurchschnittlich alt werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele