Mi, 23. Jänner 2019

Nicht zurechnungsfähig

17.12.2018 16:57

Einweisung nach Meißelmord in Asylunterkunft

Nach einer Bluttat in einem Asylquartier im Bezirk Mödling ist ein 25-Jähriger am Montag am Landesgericht Wiener Neustadt in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Der psychisch kranke Nigerianer hatte laut Wahrspruch der Geschworenen im Mai einen Mann aus Bangladesch getötet und u.a. einen Mithäftling schwer verletzt. Die Entscheidung ist rechtskräftig.

Der 25-Jährige leidet laut Gutachten an paranoider Schizophrenie und ist nicht zurechnungsfähig. In dem zweitägigen Prozess wurde über einen Unterbringungsantrag der Staatsanwaltschaft verhandelt.

Die Polizei hatte den Nigerianer Anfang Mai aus dem Quartier St. Gabriel im Bezirk Mödling weggewiesen, nachdem er außerhalb des Gebäudes einen Jugendlichen geschlagen hatte. In der Nacht auf den 3. Mai soll der Asylwerber einen Bewohner in der Flüchtlingsunterkunft angegriffen, zu Sturz gebracht und ihm kräftige, teils stampfende Fußtritte gegen Kopf, Hals und oberen Brustbereich versetzt haben. Für den 26-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Polizist verletzt
Am Nachmittag des 3. Mai hatte der 25-Jährige laut Zeugenaussagen auf einem Spielplatz einen Meißel in die Richtung von Kindern geworfen. Beim Eintreffen der verständigten Polizei war der Mann auf einer Parkbank gesessen, in der Nähe ein Meißel. Gegen eine Durchsuchung bzw. Festnahme hatte sich der Nigerianer mit Kopfstößen, Schlägen, Tritten und Spucken gewehrt. Ein Beamter erlitt eine Kratzwunde, ein weiterer konnte einem Faustschlag gegen den Kopf gerade noch ausweichen. Kurz nach Einlieferung in die Justizanstalt Wiener Neustadt hatte der Mann einem Mithäftling u.a. einen Fernseher und eine Kaffeetasse entgegengeschleudert und ihn schwer verletzt. Die Zelle war danach „verwüstet“, berichteten die Justizwachebeamten.

„Hoher Grad an Gefährlichkeit“
„Es besteht ein hoher Grad an Gefährlichkeit“, sagte der psychiatrische Sachverständige Manfred Walzl am Montag. Der Gutachter empfahl eine Unterbringung des 25-Jährigen in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Es sei davon auszugehen, dass der Mann mit großer Wahrscheinlichkeit weitere strafbare Handlungen mit schweren Folgen - bis hin zum Mord - begehen werde.

Gutachter Wolfgang Denk sprach von einer „massiven stumpfen Gewalteinwirkung“ und einem massiven Angriff gegen den Hals des Mannes aus Bangladesch. Das Opfer sei nach einer „Vielzahl von Fußtritten“ erstickt. Weil der Asylwerber nach der Wegweisung ohne Betreuung war, sprachen sowohl der Gutachter Walzl als auch Verteidiger Wolfgang Blaschitz am Montag von einem Fehler im System. Das Geschehene hätte verhindert werden können, meinte der Rechtsanwalt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Ethnische Daten
Rekrutierungs-Affäre: 100.000 Euro Strafe für PSG
Fußball International
87-Jährige als Opfer
Entführungs-Krimi in der Esterhazy-Dynastie
Burgenland
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National
2:1 gegen Bahrain
Südkorea zittert sich ins Asien-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Verhandlungen stocken
Rapid: Verpflichtung von Maurides geplatzt
Fußball National
Nicht zurechnungsfähig
Ehefrau ins Koma geprügelt - Täter muss in Anstalt
Oberösterreich
Eder ausgeschieden
Paraski-WM: Keine RTL-Medaille bei den Damen
Wintersport
Neo-Kicker präsentiert
Boateng bei Barca: „Messi ist ein großes Geschenk“
Fußball International
Premier League
Platzsturm: Geldstrafe für Arnautovic-Klub
Fußball International
Niederösterreich Wetter
-5° / -3°
Schneefall
-5° / -2°
leichter Schneefall
-7° / -3°
leichter Schneefall
-5° / -4°
Schneefall
-7° / -5°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.