Di, 20. November 2018

Fast 3,4 Millionen €

01.11.2018 07:00

Umbrüggler Alm dreimal teurer als geplant!

Wieder ein Fall von eklatanter Kostenüberschreitung bei einem Bauprojekt der Stadt Innsbruck: Wie eine Prüfung des städtischen Kontrollamts ergab,  kostete die Umbrüggler Alm unter dem Strich 3,375 Millionen Euro -  fast das dreifache von dem, was beim Start des Architektenwettbewerbs 2014  beschlossen wurde!

„Die Kostensteigerung beträgt exakt 259,61 Prozent“, rechnete GR Mesut Onay (ALI) als Obmann des Kontrollausschusses gestern vor. Bei den Gründen für die eklatante Überschreitung fühlt man sich an den Patscherkofel auf der gegenüberliegenden Bergseite erinnert: „Es hat schnell gehen müssen, weil das politisch so gewünscht war. Acht Monate Bauzeit sind zu knapp bemessen“, vermutete GR Gerald Depaoli.

Das Kontrollamt listet weitere Kritikpunkte auf: Keine externe Kostenkontrolle; Keine Steuerung zur Einhaltung der Kostenziele. „Stattdessen wurde die Qualität verbessert. Allein die Einrichtung kostete statt 500.000 Euro eine Million“, kann GR Thomas Mayr (Liste Fritz) nur den Kopf schütteln. „Es gab keine professionelle Budgetierung, Posten wurden nach Belieben zwischen IIG und Forstamt hin- und Hergeschoben“, berichtete Neos-Gemeinderätin  Julia Seidl.

Was die vereinte Kontrollgruppe aber am meisten ärgert ist die politische Komponente:  Anstatt im Gemeinderat einen Nachtragskredit beschließen zu lassen, wurden die Mehrkosten im Doppelbudget in einer unverdächtigen Zeile „versteckt“ und im Paket  beschlossen. „Tarnen und täuschen“, meint GR Depaoli, „das ist zwar strafrechtlich nicht relevant, aber politisch zutiefst verwerflich!“

Auch die damaligen Stadtsenatsmitglieder müssten Bescheid gewusst haben. Mit Rücktrittsaufforderungen hält sich die Kontrollgruppe (noch) zurück. „Es muss sich strukturell was ändern. Das jetzige System erlaubt politisches Schindluder!“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Pro-Russisch“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral
Holland-Star tröstet
Traurig! Schiri erfuhr in Pause vom Tod der Mutter
Fußball International
Australiens Superstar
Rekordtorschütze Cahill beendet Teamkarriere
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.