Mi, 19. Dezember 2018

Leben gerettet

24.09.2018 14:15

ÖAMTC: Zahlreiche Einsätze für Christophorus 2

Am vergangenen Wochenende musste die Christophorus 2-Crew, die als erste und bislang einzige in Österreich rund um die Uhr im Einsatz ist, zu zahlreichen Notfällen abheben. Im Zeitraum von Freitag bis Sonntag wurden die Piloten, Flugretter und Notärzte zu insgesamt 16 Einsätzen alarmiert, bei denen insgesamt 18 Patienten versorgt wurden.

Oftmals ging es dabei sprichwörtlich um die berühmte Lebensrettung in letzter Sekunde. So zum Beispiel bei einem 25-jährigen Forstarbeiter der von einem Hornissenschwarm angegriffen wurde. Nur durch das perfekte Funktionieren der Rettungskette sowie durch die beherzte Erste Hilfe und Unterstützung eines Arbeitskollegen konnte der Mann gerettet werden.

„Gerade wenn es um Leben oder Tod geht, zählt für Menschen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, jede Minute“, erläutert Stützpunktleiter Cpt. Günter Grassinger im Gespräch mit der „Krone“.

Auch das Einsatzspektrum war an diesem Wochenende überaus breit gefächert. Die fliegenden Retter aus Krems wurden nicht nur zu internistischen und neurologischen Notfällen gerufen, sondern auch zu Haushalts-, Arbeits- sowie Verkehrsunfällen. Aber auch zwei Kinder wurden zur lebensrettenden Spezialbehandlung in das Donauspital nach Wien geflogen.

„Die hohe Zahl an Einsätzen zeigt, wie wichtig die ÖAMTC-Notarzthubschrauber für die notfallmedizinische Versorgung der Menschen in Niederösterreich sind“, unterstreicht ein Sprecher der ÖAMTC-Flugrettung.

P. Huber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Hatte keine Chance“
Brad Pitt: 100 Millionen Dollar für Kinder-Kosten
Video Stars & Society
150.000 LED-Lampen
Dieses Haus bringt Weihnachtsfans zum Strahlen
Niederösterreich
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
System machtlos
Bub (13) bedroht Mitschüler mit Umbringen
Oberösterreich
Niederösterreich Wetter
-3° / 1°
wolkig
-2° / 2°
stark bewölkt
-2° / 1°
bedeckt
-2° / 2°
wolkig
-3° / -1°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.