So, 23. September 2018

Neugestaltung kommt:

12.09.2018 05:00

Die Pläne am Kajetanerplatz

Was wird alles neu am Salzburger Kajetanerplatz? Im städtischen Bauausschuss war am Dienstag das Siegerprojekt der Architekten Thema. Knackpunkt ist eine sündteure Brunnenverlegung, die im Viertel kaum Befürworter findet. Nach der Megabaustelle kommt heuer noch Leben in das sanierte, historische Landesgericht.

Der Platz gehört zu den historisch kostbaren Orten in der Stadt. Sogar Alexander von Humboldt wohnte einmal hier. Seit Jahrhunderten floriert die Umgebung. Häuser sind bewohnt, Geschäfte werden betrieben.

Dass der Kajetanerplatz vor sieben Jahren  autofrei wurde, begrüßen alle. Jetzt geht es um die Neugestaltung. Ein Siegerprojekt liegt mit dem Vorschlag von Udo Heinrich und Oliver Gachowetz schon am Tisch. Eine Pflasterung mit Granitsteinen ist nur an den Rändern vorgesehen. Alles soll barrierefrei gestaltet werden.

Für Kopfschütteln sorgt, dass der Brunnen in die Mitte verlegt werden soll. Er soll in der Sichtachse liegen. Es geht um ein neues Zentrum. Anrainer sind dagegen, weil der Brunnen erst vor einigen Jahren saniert wurde.

Zusätzliche Budgetmittel für die Neugestaltung wurden vom Gemeinderat noch nicht beschlossen. Baustadträtin Barbara Unterkofler: „Ich kann kein Go geben, wenn ich kein Geld habe.“

Umstritten sind  Schattenspender: „Mehr Grün“, fordert auch Unterkofler. Die Architekten sehen drei Bäume an der Südseite des Gerichtes (zwei bestehen schon) und drei weitere ander Nordseite vor. Unterirdisch gilt Denkmalschutz. Direkt am Platz kann deshalb nichts gepflanzt werden. Für Wurzelstöcke gibt es unterirdisch zu wenig Platz. Walter Smerling von der „Salzburg Foundation“ schlägt als Blickfang ein Kunstwerk in Form eines Zeitungsdenkmals vor.

Die Geschäftsleute freuen sich, dass im November das Landesgericht wieder einzieht: „Es ist einfach ein großer Frequenzbringer“, so Bernhard Hladik vom Lederwaren-Geschäft, das schon seit 1894 am Platz ist. 

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.